Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Danis zieht Qatar Bilanz und freut sich auf Indianapolis

Danis zieht Qatar Bilanz und freut sich auf Indianapolis

Ein erfolgreich verlaufenes Wochenende beim Commercialbank Grand Prix of Qatar bedeutete, dass mit Abschluß der ersten Nachtrennen in der Geschichte der Weltmeisterschaft am Sonntagabend Claude Danis ein rundum zufriedener Mensch war.

Ein erfolgreich verlaufenes Wochenende beim Commercialbank Grand Prix of Qatar bedeutete, dass mit Abschluß der ersten Nachtrennen in der Geschichte der Weltmeisterschaft am Sonntagabend Claude Danis ein rundum zufriedener Mensch war.

In seiner Rolle als Grand Prix Sicherheitsdelegierter war Danis während des gesamten Vorbereitungsprozesses am Losail International Circuit anwesend. So zum Beispiel besuchte er Testveranstaltungen im letzten Jahr und mußte auch zu Meetings mit verschiedenen beteiligten Behörden zur Genehmigung von Plänen und Aktualisierungen. Das Alles, damit die Rennstrecke für das bedeutende Ereignis am vergangenen Wochenende bereit war.

Nachdem er der historischen ersten WM-Runde der Saison bei Flutlicht den Daumen nach oben gerichtet gezeigt hatte, sagte Danis: "Es war der erste Grand Prix zur Nachtzeit und von der Sicherheit her war alles perfekt. Wir hatten keine Probleme. Natürlich haben wir sehr hart gearbeitet, damit wir den Circuit in diesen Zustand hinbekommen haben. Inklusive der Streckenposten mit den Flaggensignalen, über welche wir uns vor ein paar Wochen noch Sorgen machten. Aber am Ende war alles Bestens und wir haben sehr gute Rennen gesehen, daher kann man von einem positiven Wochenende reden."

Über die sensationellen Rundenzeiten, welche in Trainings, Qualifyings und Rennen gefahren wurden, meinte Danis: "Die Strecke war kälter als sonst, verglichen mit dem letzten Jahr als wir hier zur Tageszeit fuhren. Darum sind möglicherweise die Rundenzeiten besser. Also warten wir bis zum nächsten Jahr, wenn die Rennen noch später gestartet werden und es noch kühler sein wird, ob sich dies wieder auf die Rundenzeiten auswirken wird."

Ebenso richtete Danis seine Blicke auf die zweite Neuerung im diesjährigen MotoGP Rennkalender, dem Red Bull Indianapolis Grand Prix, der im September stattfindet.

"Ich bin über Indianapolis soweit sehr zufrieden. Im vergangenen Jahr war ich fünf Mal vor Ort und es war anfangs sehr schwer eine sichere Lösung zu finden. Denn wenn man mit einer brandneuen Rennstrecke beginnt ist es einfacher, als wenn man an einer bestehenden Strecke mit Umbauarbeiten anfängt ist es immer schwerer," erklärte der Funktionär aus Belgien.

"Auf jeden Fall bin ich mit dem, was wir erreicht haben dort drüben, sehr zufrieden," fuhr er fort. "Sie leisten gute Arbeit und ich werde auch bald wieder in die Staaten reisen, weil ich für Mitte April ein Treffen plane und werde auch im Juli während der Tests der Reifenhersteller dabei sein. Ich denke, bis dahin wird alles OK sein. Auf der Seite der Sicherheit wird alles bestens sein und auch das Layout wird sehr gut sein. Es war nicht einfach, aber wir haben eine gute Lösung gefunden und ich bin sicher, es werden spannende Rennen."

Tags:
MotoGP, 2008, Commercialbank GRAND PRIX OF QATAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›