Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Talmacsi: "Motorproblem verhindert leichten Sieg"

Talmacsi: 'Motorproblem verhindert leichten Sieg'

Die Titelverteidigung des 125 ccm Weltmeisters von 2007, Gabor Talmacsi, begann in Katar beim ersten Flutlicht Grand Prix nicht sonderlich vorteilhaft, denn der Ungar wurde wegen eines technischen Problems um einen möglichen ‘leichten Sieg' gebracht.

Die Titelverteidigung des 125 ccm Weltmeisters von 2007, Gabor Talmacsi, begann in Katar beim ersten Flutlicht Grand Prix nicht sonderlich vorteilhaft, denn der Ungar wurde wegen eines technischen Problems um einen möglichen ‘leichten Sieg' gebracht.

Der Bancaja Aspar Pilot, der aus der ersten Reihe gestartet war, machte einen starken Eindruck für die Schlussphase des Rennens. Doch stattdessen kam er nur als Zwölfter ins Ziel, nachdem seine Aprilia in den letzten Runden an Geschwindigkeit verlor. Talmacsi war nicht in der Lage seinen Triumph aus dem Vorjahr im Wüstenemirat zu wiederholen, sondern musste ‘zusehen' wie Teamkollege und Titelrivale Sergio Gadea den Sieg holte und die Führung in der Titeljagd früh an sich riss.

"Am Motor ging zweimal etwas kaputt. Ich benützte die Kupplung und konnte den Motor erfolgreich wieder starten, aber das Motorrad wollte nicht so richtig in Fahrt kommen," klagte Talmacsi nach seinem enttäuschenden Resultate.

"Ich weiß nicht was ich sagen soll; alles verlief perfekt und ich hätte leicht gewinnen können. Ich dachte, dass ich in den letzten fünf Runden davon ziehen kann, aber vier Runden vor Rennende ging der Motor kaputt."

Tags:
125cc, 2008, Commercialbank GRAND PRIX OF QATAR, Gabor Talmacsi, Bancaja Aspar Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›