Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner und Lorenzo vergleichen ihre Jerez Vergangenheit

Stoner und Lorenzo vergleichen ihre Jerez Vergangenheit

Die beiden Erstplatzierten von Qatar, Casey Stoner und Jorge Lorenzo, waren bei der MotoGP Pre-Event Pressekonferenz am Circuito de Jerez wieder Seite an Seite vereint. Die beiden Jungstars sprachen dabei über ihre entgegengesetzte Vergangenheit auf der südspanischen Rennstrecke.

Die beiden Erstplatzierten von Qatar, Casey Stoner und Jorge Lorenzo, waren bei der MotoGP Pre-Event Pressekonferenz am Circuito de Jerez wieder Seite an Seite vereint. Die beiden Jungstars sprachen dabei über ihre entgegengesetzte Vergangenheit auf der südspanischen Rennstrecke.

Der regierende MotoGP Weltmeister Stoner beendete den Grand Prix im letzten Jahr als Fünfter, und der Ducati Marlboro Pilot hatte dabei in keinster Weise ein schlechtes Rennen. Dennoch sehnt er sich endlich auch am Circuito einen Podiumsplatz zu seiner Sammlung hinzufügen zu können.

`Gewiss haben wir uns hier im letzten Jahr schwer getan. Wie waren auf dieser engen und kurvenreichen Strecke nicht wirklich bei den Schnellsten. Aber wie bekannt sein dürfte, haben wir die ganze Saison über am Chassis und ähnlichen Dingen hart gearbeitet. Jetzt haben wir auch eine etwas bessere Beschleunigung und damit sollten wir in der Lage sein schneller aus den Kurven zu kommen,´ sagte Stoner, der damit bedrohlich zu erkennen gab, dass ein zusätzliches Leistungspaket für seine bereits bärenstarke Desmosedici GP8 demnächst zum Einsatz kommen wird.

`Ich stand hier noch nie auf dem Podium, aber ich habe immer Punkte gesammelt. Bis auf ein einziges Mal beendete ich jedes Rennen in den Top Sechs. Es wird sich nicht wirklich auf den Rest der Saison auswirken, welches Resultat wir hier erreichen, denn wir waren immer in der Lage in anderen Rennen gute Leistungen zu bringen. Ich werde jedenfalls an diesem Wochenende 100% geben und ich denke, dass wir mit den Verbesserungen, welche wir bei den Tests erreicht hatten, wesentlich konkurrenzfähiger sein solten, als in den vergangenen Jahren.

Während Stoner über die letzten Jahre hinweg in Jerez `nur ein Mitfahrer´ war, ist im Gegensatz dazu Jorge Lorenzo der Mann der Stunde auf der Lieblingsrennstrecke alle Spanier. Der Fiat Yamaha Pilot war hier im Rennen der 250 ccm Klasse in den letzten beiden Jahren siegriech, darunter auch sein Premierensieg in der Viertelliterklasse 2006.

`Für mich ist Jerez ein ganz besonderer Circuit. Ich habe hier einen Rekord aufgestellt, als ich mein Grand Prix Debüt mit 15 Jahren und einen Tag feierte!,´ erläuterte Lorenzo, der damals bis zu den Samstagstrainings warten musste, um zu seinem Debüt in der 125 ccm Klasse zu kommen.

`Auch habe ich hier meinen ersten Sieg in der 250 ccm Klasse geholt. Es ist eine Rennstrecke mit langgezogenen Kurven, und diese kommen meinem Fahrstil sehr entgegen. Wir sind vorbereitet, konzentriert, motiviert und zufrieden. Aber das Rennen wird nicht nur von uns Abhängig sein. Warten wir es ab was passieren wird.´

Für beide Piloten beginnt der Gran Premio bwin.com de Espana mit dem ersten freien Training am Freitagmorgen um 10:00 Uhr Ortszeit.

Tags:
MotoGP, 2008, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA, Casey Stoner, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›