Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Terol auch im ersten Qualifying stark: Provisorische 125 ccm Pole

Terol auch im ersten Qualifying stark: Provisorische  125 ccm Pole

Der Spanier Nico Terol behauptete auch am Nachmittag im ersten Qualifikationstraining zum Gran Premio bwin.com de Espana seine Position an der Spitze der 125 ccm Zeitenliste.

Der Spanier Nico Terol behauptete auch am Nachmittag im ersten Qualifikationstraining zum Gran Premio bwin.com de Espana seine Position an der Spitze der 125 ccm Zeitenliste. Onboard der für ihn neuen Jack&Jones WRB Aprilia sicherte sich der 19-jährige die provisorische Poleposition. Sollte es Terol gelingen auch nach dem morgigen abschließenden Qualifying ganz Vorne zu bleiben, würde er am Sonntagmittag zum ersten Mal in seiner WM-Karriere in einen Grand Prix starten.

Mit der Zeit von 1'48.078 auf seiner Heimstrecke verbesserte sich Terol gegenüber dem Vormittag um eine Sekunde. Damit verwies er seinen neuen Teamkollegen Simone Corsi um 2/10 Sekunden auf den zweiten Platz in der provisorischen ersten Startreihe. Mit Axel Pons, der Sohn des ehemaligen Weltmeisters und MotoGP Teambesitzers Sito Pons, haben die beiden WM-Fixstarter des Teams Jack&Jones WRB an diesem Wochenende einen jungen Teamkollegen. Pons feiert mit einer Wildcard in Jerez sein Grand Prix Debüt, weitere WM-Einsätze soll der junge Spanier noch bei ausgewählten Rennen absolvieren.

Einmal mehr mischte sich Polaris World Pilot Bradley Smith mit der drittschnellsten Zeit unter die Spitzenreiter. Nachdem der Brite am Vormittag nur an 23. Stelle in der Zeitenliste zu finden war, gelang ihm aber am Nachmittag eine wesentliche Steigerung. Die mögliche provisorische Poleposition blieb dem jungen Engländer verwehrt, als er in seiner letzten Attacke einmal in einer Kurve eine weite Linie fahren musste.

Die vorläufige erste Startreihe wird mit dem deutschen Stefan Bradl vervollständigt. Der Drittplatzierte im Auftaktrennen in Qatar bestätigt somit seinen starken Aufwärtstrend. Die Plätze Vier bis Acht in der provisorischen Startaufstellung belegen in dieser Reihenfolge Belson Derbis Localhero Pol Espargaro, der US-Teenager in seiner zweiten WM-Saison Stevie Bonsey, Ajo Motorsports Newcomer Mike di Meglio und Italiens `Maestro´ in der 125er Klasse Raffaele de Rosa onboard seiner KTM des Onde 2000 Teams.

Scott Redding, der jüngste Top Fünf Finisher in einem 125er Grand Prix, führt mit der neuntschnellsten Zeit die vier Fahrer in der vorläufigen dritten Startreihe an. Der Sieger von Qatar und WM-Leader Sergio Gadea zeigte trotz Schmerzen in seiner Schulter erneut eine brave Leistung und fuhr noch vor seinem Teamkollegen und regierenden Weltmeister Gabor Talmacsi die Zehntschnellste Zeit. Mit Tomoyoshi Koyama reiht sich der zweitbeste KTM Pilot in der Zeitenliste als Zwölfter ein.

Sandro Cortese und Dominique Aegerter fuhren am heutigen Nachmittag die 15. Bzw. 16 schnellste Runde. Nach einer guten Vorstellung am Vormittag gelang es Michi Ranseder nicht diese im ersten Qualifikationstraining zu wiederholen. Fahrwerksprobleme bremsten den I.C. Aprilia Pilot, Rang 22. in der Ergebnisliste war die Ausbeute des Oberösterreichers. Robin Lässer fuhr die 28. schnellste Rundenzeit.

Tags:
125cc, 2008, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA, QP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›