Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bautista gibt dem Motor schuld an Kollision mit Simoncelli

Bautista gibt dem Motor schuld an Kollision mit Simoncelli

Alvaro Bautista weigert sich Marco Simoncelli die Schuld für den Unfall in der letzten Runde in die Schuhe zu schieben. Bei diesem Zwischenfall wurden beide Fahrer um einen Podiumsplatz gebracht. Bautista nennt als Grund für die Kollision ein mechanisches Problem an der Mapfre Aspar Aprilia RSA.

Alvaro Bautista weigert sich Marco Simoncelli die Schuld für den Unfall in der letzten Runde in die Schuhe zu schieben. Bei diesem Zwischenfall wurden beide Fahrer um einen Podiumsplatz gebracht. Bautista nennt als Grund für die Kollision ein mechanisches Problem an der Mapfre Aspar Aprilia RSA.

Simoncelli klebte nahezu die gesamte Renndistanz am Hinterreifen von Bautista und alles bereitete sich auf einen Kampf um den Triumph in der Viertelliterklasse im allerletzten Umlauf vor. Anstatt dessen war Red Bull KTMs Mika Kallio der unerwartete Begünstigte in einem spektakulären Finale.

`In jener Kurve stoppte der Motor und Simoncelli stieß mit mir zusammen,´sagte der ehemalige 125 ccm Weltmeister nach dem Rennen.

`Dieses Rennen war bis dahin eine Angelegenheit zwischen zwei Piloten, und ich legte mich mächtig ins Zeug, denn ich wusste er könnte mich überholen. Es war nicht sein Fehler; der Motor blockierte in dieser Kurve. Eine Schande, denn bis dahin ist alles wunderbar gelaufen.´

Mit einer sportlichen Geste umarmten sich der Aspar und Metis Gilera Pilot noch am Unfallort im Kiesbett und warfen sich keine gegenseitigen Anschuldigungen vor. Währenddessen fuhr Mattia Pasini als Zweiter über die Ziellinie und baute seine Führung in der Viertelliterkategorie aus.

Tags:
250cc, 2008, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›