Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Schumacher erhält überraschend Desmosedici GP8 Testgelegenheit

Schumacher erhält überraschend Desmosedici GP8 Testgelegenheit

Überraschend wurde der siebenfache F1 Weltmeister Michael Schumacher zu einem privaten Ducati Test eingeladen. Am Mugello Circuit in Italien kam der Deutsche ein weiteres Mal in den Genuss die Desmosedici GP8 testen zu können.

Überraschend wurde der siebenfache F1 Weltmeister Michael Schumacher zu einem privaten Ducati Test eingeladen. Am Mugello Circuit in Italien kam der Deutsche ein weiteres Mal in den Genuss die Desmosedici GP8 testen zu können.

Nach einem Sturz des regulären Ducati Testpiloten Vittoriano Guareschi, bei welchen der Italiener heftig auf seinem Steißbein landete und wegen der Schmerzen von einem weiteren Einsatz absah, gab das Ducati Corse Development Team Michael Schumacher die Gelegenheit für einen ausgedehnten Test. Die Ferrari Ikone saß bereits im vergangenen November nach dem letzten MotoGP Rennen der Saison 2007 im Sattel der Ducati Desmosedici.

Bei kühlen Temperaturen und bewölkten Himmel fuhr Schumacher, der am vergangenen Wochenende in Misano an einem Motorradrennen teilnahm, in Mugello 42 Runden. Seine Bestzeit wurde im Bereich der 1'58 gestoppt. Zum Vergleich, die besten Rundenzeiten der MotoGP Piloten im Rennen liegen knapp über der 1‘50er Marke.

Schumachers Kommentar lautete, `Es war eine nette Überraschung gestern, als ich plötzlich das Angebot erhielt, heute nach Mugello zu kommen. Und abgesehen von den Witterungsbedingungen hat es mir erneut riesigen Spaß gemacht, die Ducati zu fahren. Aber ich wiederhole nochmals ganz klar, dass ich keine Absichten habe, in irgendeiner Art und Weise den Schritt in einem MotoGP Wettbewerb zu machen.´

Tags:
MotoGP, 2008, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›