Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo holt zum dritten Mal in Folge MotoGP Pole

Lorenzo holt zum dritten Mal in Folge MotoGP Pole

Der Mann mit der besonderen Vorliebe alles Gold werden zu lassen, Jorge Lorenzo, zeigte in einer aufregenden MotoGP Qualifying Session erneut seine glückliche Hand, indem er die Poleposition für den bwin.com Grande Premio de Portugal am Sonntagnachmittag eroberte.

Der Mann mit der besonderen Vorliebe alles Gold werden zu lassen, Jorge Lorenzo, zeigte in einer aufregenden MotoGP Qualifying Session erneut seine glückliche Hand, indem er die Poleposition für den bwin.com Grande Premio de Portugal am Sonntagnachmittag eroberte. Wie ein Wirbelwind zertrümmerte der Jungstar den Polerekord seines Teamkollegen bei Fiat Yamaha. Lorenzo war auf seiner fliegenden Runde mehr als 4/10 Sekunden schneller als Valentino Rossi im Jahr 2006.

In der Schlussphase des Qualifikationstrainings wurde der spanische Ausnahmekönner mit der fantastischen Rundenzeit von 1'35.715 gestoppt und hält somit auch an der 100% Ausbeute an Polepositions in seiner noch jungen MotoGP Karriere fest. Seit Beginn der Aufzeichnungen von Polepositionsrekorden im Jahr 1974 ist er der erste Pilot, dem es in seiner Rookie Saison gelang, von drei Möglichen auch alle drei Top Spots zu erobern, nachdem er bereits in Qatar und Jerez am besten Startplatz gestanden ist.

Der momentane WM-Führende Dani Pedrosa steht erneut als Zweiter Kopf-an-Kopf mit seinem Landsmann und Erzrivalen in der ersten Startreihe. Lorenzo und Pedrosa blieben als einzige Piloten unter der 1‘36er Marke. Der Repsol Honda Werksfahrer hat zum ersten Mal die Chance zwei Rennen hintereinander zu gewinnen, wird aber im Rennen am Sonntag keinen Mangel an konkurrenzfähigen Mitstreitern vorfinden.

Als einziger Bridgestone Pilot verhinderte Valentino Rossi eine ansonsten von Michelin beschlagnahmte erste Startreihe. Mit seinem ersten Front Row Start seit seinem Wechsel zu Saisonbeginn auf das Bridgestone Paket, verteidigte `The Doctor´ die Ehre des japanischen Reifenherstellers. Beinahe wäre es Rossi gelungen die Poleposition zu holen. Er war aber gezwungen, seine Bemühungen einzustellen, nachdem er in den letzten Minuten der Session einen Sturz spektakulär verhindern konnte.

Hinter dem fünffachen MotoGP Weltmeister mit dem beneidenswerten Rekord in Portugal, Rossi beendete jedes Rennen am Circuito do Estoril auf dem Podium, zeigte sich Repsol Hondas Nicky Hayden während aller Trainings in starker Form. Der US-Amerikaner führt die zweite Reihe an, vor dem Tech3 Yamaha Duo Colin Edwards und James Toseland. In einer Presseaussendung wurde heute die Verlängerung der Zusammenarbeit zwischen dem Team und dem Werk bis Ende 2010 bekannt gegeben, mit James Toseland im Sattel der Yamaha M1 bis Ende der Saison 2009. Der Engländer hofft diesen Entscheid mit einem guten Ergebnis im Rennen rechtfertigen zu können.

Andrea Dovizioso war mit Startplatz Sieben der schnellste Fahrer onboard einer Kunden-Honda, vor dem letzten der Michelin bereiften Piloten Randy de Puniet. Dem Franzosen fehlte nach einem Sturz am Vormittag scheinbar das notwendige Vertrauen für die Haftung, als er sich dazu entschied anstatt das Bike in einer der ersten Kurven umzulegen den weiten Weg durch das Kiesbett zu nehmen.

Der regierende MotoGP Weltmeister Casey Stoner startet in Estoril vom hinteren Ende der dritten Reihe. Der Australier erlebte ein schwieriges Qualifying, indem er auch noch beleidigende Gesten von Jorge Lorenzo in der Anfangsphase einstecken musste, nach dem er scheinbar den Spanier auf seiner Linie behinderte.

Kawasakis John Hopkins komplettiert die Top Ten, während Rizla Suzukis Loris Capirossi einen Highspeed Crash produzierte, als der auf seiner GSV-R montierte Qualifier bereits Haftung abbaute.

Tags:
MotoGP, 2008, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›