Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Corsi behauptet mit zweitem Saisonsieg WM-Führung

Corsi behauptet mit zweitem Saisonsieg WM-Führung

Simone Corsi feierte in Estoril nach seinem Start von der Poleposition seinen zweiten 125er Triumph in Folge und verteidigte die Führung in der Gesamtwertung der Weltmeisterschaft.

Simone Corsi feierte in Estoril nach seinem Start von der Poleposition seinen zweiten 125er Triumph in Folge und verteidigte die Führung in der Gesamtwertung der Weltmeisterschaft. Der Jack&Jones WRB Aprilia Pilot war über die gesamte Renndistanz in einen Fight mit Belson Derbi Pilot Joan Olive verwickelt.

Waren anfänglich noch mehrere Fahrer in der Spitzengruppe, reduzierte sich diese mit Fortdauer des Rennens auf Corsi und Olive. Letztendlich war es aber mehr die Frage halten Corsis Nerven, als ob es seinem spanischen Kontrahenten gelingt, ihm den Sieg noch vor der Nase weg zu schnappen. Corsi erledigte die Aufgabe souverän und fuhr 3/10 Sekunden vor Olive über die Ziellinie.

Mit Corsis Teamkollegen Nico Terol als Dritter, standen wie schon in Jerez beide Fahrer des Jack&Jones WRB Teams erneut am Podium. Das junge Team aus Spanien bleibt nach dem zweiten äußerst erfolgreichen Rennen in Folge an der Spitze der Teamwertung.

Die Gruppe im Kampf um Platz Vier führte Stevie Bonsey als Erster über die Ziellinie an. Der US-Teenager fuhr heute im dritten Rennen in seiner erst zweiten WM-Saison zu seinem besten Ergebnis. Nachdem Bonsey erstmals auch aus der ersten Startreihe in ein Rennen gegangen war, fällt die Wochenendbilanz für ihn und sein DeGraaf Grand Prix Aprilia Team sehr positiv aus. Denn auch Teamkollege Danny Webb machte mit Startplatz Vier und als Fünfter im Rennen von sich reden.

Wie schon in den ersten zwei Rennen der Saison, erlebte der regierende Weltmeister Gabor Talmacsi auch heute ein schwieriges Rennen. Der 27-jährige konnte als Sechster nicht allzu viele WM-Zähler in seiner Mission Titelverteidigung sammeln. Hinter dem Ungarn sahen in dieser Reihenfolge Mike di Meglio, Stefan Brald, Sergio Gadea und Sandro Cortese die Zielflagge.

Im Kampf um den Sieg stürzte im letzten Renndrittel Polaris World Aprilia Pilot Bradley Smith, so wie auch Raffaele de Rosa und Karel Pesek wegen Sturz das Rennen aufgeben mussten.

Tags:
125cc, 2008, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›