Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo nach Triumph Yamaha dankbar

Lorenzo nach Triumph Yamaha dankbar

Im Anschluss an den Action reichen bwin.com Grande Premio de Portugal, richtete der 250 ccm Doppelweltmeister Jorge Lorenzo als Reaktion auf seinen großartigen ersten Sieg in der Premier Class am Sonntag in Estoril seinen Dank an Yamaha und sein Team.

Im Anschluss an den Action reichen bwin.com Grande Premio de Portugal, richtete der 250 ccm Doppelweltmeister Jorge Lorenzo als Reaktion auf seinen großartigen ersten Sieg in der Premier Class am Sonntag in Estoril seinen Dank an Yamaha und sein Team.

Nachdem er zum dritten Mal in Folge von der Poleposition in ein MotoGP Rennen startete, fuhr Lorenzo im Sattel seiner Fiat Yamaha M1 ein bravouröses Rennen. Im Kampf mit den schweren Jungs Valentino Rossi und Dani Pedrosa, zeigte er wie ein großer Champion perfektes Timing für seine Überholmanöver der beiden viel erfahreneren Stars.

Auf einer Strecke, wo er bis zum ersten freien Training am Freitagvormittag keine Erfahrung mit der 800 ccm Yamaha hatte und auch in den vergangenen Jahren in den kleinen Klassen nicht immer erfolgreich war, beeindruckte der jüngste Fahrer im MotoGP Teilnehmerfeld mit einer bemerkenswerten Leistung und siegte im Rennen schlussendlich mit zwei Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Dani Pedrosa.

`Ich muss mich bei Yamaha und Fiat bedanken, denn ohne ihr Vertrauen in mich wäre ich jetzt nicht hier. Ich kann es noch gar nicht fassen und es ist wirklich unmöglich für mich die Gefühle zu beschreiben. Ich freue mich so für Alle,´ begeistert sich der 20-jährige Triumphator.

`Mein Team hat einfach fantastische Arbeit geleistet und die Yamaha und meine Michelin Reifen funktionierten heute sehr, sehr gut. Der Start des Rennens war ziemlich verrückt, denn es fielen einige Regentropfen und es schaute so aus, als würde es schlimmer werden.´

Rückblickend wie der Sieg erzielt wurde, meinte Lorenzo, `Ich erinnere mich an das Überholmanöver mit Valentino. Ich weiß, es war ziemlich riskant, dafür möchte ich mich auch entschuldigen, aber ich spürte zu diesem Zeitpunkt, ich kann es wagen und vorne weg fahren. Daher habe ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und es hat sich auch ausgezahlt.´

Das Resultat von Portugal hievte Lorenzo an die Spitze der Gesamtwertung. Mit 61 Punkten liegt er gemeinsam mit Pedrosa in Front. `Nach nur drei Rennen hier angelangt zu sein und auch in der Meisterschaft an der Spitze zu sein, ist etwas, wovon ich nie geträumt hätte. Wir können es uns jetzt nicht leisten auszuspannen, denn Pedrosa und Rossi sind allgegenwertig und sie sind zwei sehr schnelle und raffinierte Fahrer,´ lautete dazu sein prompter Kommentar.

Der Star von der Ferieninsel Mallorca wurde im Rennen abermals von Krämpfen in seinen Unterarmen geplagt. Er bestätigte, dass er diesbezüglich die Clinica Dexeus in Barcelona für einen weiteren Check-Up zur Beurteilung seiner Verfassung aufsuchen wird. Möglicherweise wird sich eine Operation nicht verhindern lassen.

`Ich hatte heute wieder Schmerzen in meinen Armen, daher werden wir heute Abend (Sonntag) eine Entscheidung treffen, ob ich mich noch vor China oder nicht in den Operationssaal begeben werde. Doch jetzt möchte ich nur diesen Moment genießen!´ meinte der Gewinner von Estoril abschließend.

Tags:
MotoGP, 2008, bwin.com GRANDE PREMIO DE PORTUGAL

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›