Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Das Brüderpaar Espargaro genießt gemeinsam das Abenteuer MotoGP

Das Brüderpaar Espargaro genießt gemeinsam das Abenteuer MotoGP

Obwohl die Beiden keineswegs die ersten zur gleichen Zeit rennfahrenden Geschwister in der Weltmeisterschaft sind, aber gegenwärtig sind Aleix und Pol Espargaro das einzige Brüderpaar mit einem Vollzeitjob in MotoGP.

Lotus Aprilia 250ccm Pilot Aleix Espargaro und sein jüngerer Bruder Pol, der für Belson Derbi in der 125ccm Klasse an den Start geht, sind zwei der sympathischsten Charaktere im Fahrerlager der Weltmeisterschaft. Die beiden jungen Katalanen unterstützen sich gegenseitig bei ihren Reisen zu den MotoGP Rennstrecken rund um den Globus.

Auf den Spuren von mehreren Brüdern, welche zur gleichen Zeit im Grand Prix Rennsport aktiv waren, wie die bestens bekannten Beispiele Kenny Roberts Jnr und Kurtis Roberts, oder das Aoki Trio mit Nobuatsu, Takuma und Haruchika, haben die Esparagaros eine sehr enge Beziehung zueinander, wie motogp.com in einem Gespräch mit den Beiden herausfand.

`Wir kommen sehr gut miteinander aus,´ sagt Pol. `Wir fahren Rennen in verschiedenen Klassen, sodass wir uns um unsere eigenen Sachen kümmern müssen. Aber wir sind immer zusammen und unterstützen uns gegenseitig.´

Sein großer Bruder fügte dem hinzu, `Wir sind zusammen in der katalanischen Meisterschaft gefahren, wo wir einmal gemeinsam als Erster und Zweiter am Podium gestanden sind und ein weiteres Mal fuhren wir zusammen einen 125er Grand Prix in Montmelo. Abgesehen von diesen Rennen fuhren wir aber immer in verschiedenen Klassen. Wir haben zusammen bei den Rennen immer viel Spaß und es hat auch Vorteile, wenn man in schweren Zeiten auf jemanden zählen kann.´

`Aleix hat viele großartige Eigenschaften,´ fährt Pol fort. `Ich denke er ist ein sehr instinktiver Fahrer. Er überlegt nicht zweimal, bevor er eine Sache macht. Dies kann manchmal gut sein und andererseits auch wieder weniger gut. Aber es kann eine entscheidende Rolle spielen, um Positionen zu erobern und letztendlich auch um Rennen zu gewinnen.´

`Pol ist sehr motiviert und er ist ein richtiger Kämpfer. Er ist nicht einer, der leicht aufgibt. Er gibt immer alles. Ich habe die Startnummer 41, wie mein Lieblingsfahrer Youichi Ui. Pol hat die 44, weil er ein Fan von Alex Barros ist. Dies hat folgenden Grund, die Ziffer Vier begleitet uns schon über die gesamte Dauer unserer Karriere. Ich fuhr auch schon Motocross Rennen mit dieser Nummer. Es ist ein Zufall, wirklich….´

Tags:
250cc, 2008, Aleix Espargaro, Pol Espargaro, Lotus Aprilia, Belson Derbi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›