Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Sonnenschein über Shanghai begrüßt MotoGP im Fernen Osten

Sonnenschein über Shanghai begrüßt MotoGP im Fernen Osten

Am Donnerstag steht für einige Piloten eine Bootsfahrt in Shanghai auf dem Programm, während am Nachmittag bei der Pre-Event Pressekonferenz vor Runde Vier der WM-Saison 2008 Casey Stoner und Jorge Lorenzo nebeneinander Platz nehmen werden.

Angenehm warme Temperaturen und einige Sonnenstrahlen durch den typisch düsteren Himmel über den Shanghai International Circuit am Stadtrand der gewaltigen Metropole Chinas waren am Donnerstagmorgen das Empfangskommando bei der Ankunft im Fahrerlager für den Pramac Grand Prix of China.

Für Runde Vier der Saison 2008 macht MotoGP einen Abstecher nach Fernost. Der Grand Prix von China erlebt auf der zeitgemäßen, modernen Rennstrecke, welche auch zu den besten der Welt gezählt wird, seine vierte Inszenierung.

Zu einer speziellen fernöstlichen Veranstaltung werden am Donnerstagvormittag Chris Vermeulen (Rizla Suzuki), Sylvain Guintoli (Alice Team) und James Toseland (Tech3 Yamaha) eingeladen. Dieses Trio wird eine Bootsfahrt auf dem Huangpu River entlang dem Zentrum von Shanghai unternehmen.

Bei einer Pressekonferenz und Autogrammstunde auf dem Schiff werden ebenso Red Bull KTMs 250ccm WM-Leader Mika Kallio, Marco Simoncelli (Metis Gilera), 125ccm WM-Leader Simone Corsi (Jack&Jones WRB) und Belson Derbi Pilot Joan Olive anwesend sein.

Bei der traditionellen Pre-Event Pressekonferenz um 16:00 Uhr an der Rennstrecke werden Casey Stoner (Ducati Marlboro), Jorge Lorenzo (Fiat Yamaha), Shinya Nakano (San Carlo Gresini Honda), Toni Elias (Alice Team) und Colin Edwards (Tech3 Yamaha) die Fragen der Medienvertreter beantworten.

Tags:
MotoGP, 2008, PRAMAC GRAND PRIX OF CHINA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›