Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo nach Highsider an den Knöcheln untersucht

Lorenzo nach Highsider an den Knöcheln untersucht

Der Fiat Yamaha Pilot wurde für genauere Röntgenuntersuchungen in ein Krankenhaus in Shanghai gebracht.

Er spielte in Qatar eine Hauptrolle, in Spanien regierte er förmlich und in Estoril begeisterte er schlichtweg. Doch der Besuch von Jorge Lorenzo in China begann alles andere als verheißungsvoll. Der momentane WM-Leader flog zu Halbzeit des ersten freien MotoGP Trainings wegen eines fürchterlichen Highsiders in hohen Bogen von seiner Werks Yamaha M1. Zurzeit befindet sich der noch 20-jährige zur Untersuchung im Huashan Hospital in Shanghai.

Das genaue Ausmaß der Verletzungen des Spaniers wird jedoch erst nach einer Röntgenuntersuchung feststehen. Nach ersten Untersuchungen vermutet die Clinica Mobile eine Fraktur des rechten Knöchels, möglicherweise sogar auch eine Verletzung am linken Knöchel. Der Spanier erleidet zudem eine Schnittwunde an der rechten Ferse und Abschürfungen am linken Knie.

`Ich denke nicht, dass Jorge am Nachmittag in der Lage ist zu fahren, denn er hat große Schmerzen in beiden Knöcheln. Es bedarf weiterer X-Rays im Spital und das nimmt natürlich Zeit in Anspruch bis er dort ist, und auch wieder zurück. Und die Untersuchungen sowieso,´ sagte Daniele Romagnoli, Lorenzos Teammanager, nachdem dieser mit der Clinica Mobile gesprochen hatte.

`Dr. Costa möchte natürlich bezüglich der Verletzungen absolut sicher gehen, denn es hat den Anschein, als wären beide Knöchel gebrochen. Die Knieverletzung ist nicht so schlimm, nur ein kleiner Kratzer.'

Dieses Training war das Erste nach Lorenzos Operation am rechten Unterarm zur Behandlung seiner Muskelbeschwerden.

Tags:
MotoGP, 2008, PRAMAC GRAND PRIX OF CHINA, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›