Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Positiver Tag für Stoner

Positiver Tag für Stoner

Mit Beginn des Pramac Grand Prix of China am Freitag war auch Casey Stoner wieder an der Spitze des Feldes zu finden.

Sollten die Rundenzeiten aus den ersten zwei freien Trainings zum Pramac Grand Prix of China recht behalten, dann schaut es ganz danach aus, dass Ducati Marlboros Weltmeister Casey Stoner nach den Enttäuschungen in Jerez und Estoril wieder zu den Frontrunnern zurück gekehrt ist.

Stoner fuhr in der Nachmittagssitzung die schnellste Runde und war in der kombinierten Zeitenliste des ersten Tages in Shanghai an zweiter Stelle. Teamkollegen Marco Melandri bremsten technische Probleme mit seiner 800ccm Desmosedici GP8 und er beendete seinen Arbeitstag auf Platz 14 der Ergebnisliste.

Ducatis MotoGP Projektdirektor Livio Suppo sagte zu motogp.com, `Es ist ein guter Tag für Casey und es freut mich, ihn wieder an der Spitze zu sehen. Marco hatte heute Pech, denn am Vormittag hatte er einige elektronische Probleme und dann am Nachmittag stoppte eines seiner Motorräder. Also ist es wirklich unmöglich über ihn heute zu urteilen.´

`Ich denke, er zeigt aber, dass er immer besser und besser wird. Auch Toni (Elias) verbessert sich. Wir müssen nur alles auf die Reihe bringen, dann können wir es schaffen.´

Stoner selbst sagte über sein Tagwerk, `Es ist nett auf eine Strecke zurück zu kommen, wo wir wissen, dass unser Bike und die Reifen wirklich gut arbeiten und wir auch wieder in der Lage sind vorne mitzufahren. Dies macht mich natürlich etwas glücklicher. In den letzten paar Rennen musste ich voll ans Limit gehen und wir haben es dennoch nicht hinbekommen. Daher ist es einen Art Erleichterung hierher zu kommen und zu wissen, dass es nicht an mir liegt. Wir haben zurzeit einfach nicht das Paket.´

Tags:
MotoGP, 2008, PRAMAC GRAND PRIX OF CHINA, Marco Melandri, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›