Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Terol eröffnet das Rennwochenende in Shanghai mit 125ccm Top Spot

Terol eröffnet das Rennwochenende in Shanghai mit 125ccm Top Spot

Der Spanier fährt im ersten freien Training der 125ccm Klasse die Bestzeit und betätigt erneut seinen beeindruckenden Formanstieg.

Mit Beginn des Trainingszeitplans für den Pramac Grand Prix of China, drängte sich in der 125ccm Klasse der Spanier Nico Terol mit der Bestzeit im ersten freien Training ins Rampenlicht. Terol wurde auf seiner schnellsten Runde um den 5.281 Meter langen Shanghai International Circuit mit 2'13.508 gestoppt.

Nach seinem Erfolgslauf mit zwei aufeinander folgenden Podiumsplätzen, legte Jack & Jones WRB Pilot Terol einen stürmischen Start in das Rennwochenende im Fernen Osten hin. Den Zweitschnellsten des Vormittagstrainings, Ajo Motorsport Derbi Pilot Mike di Meglio, knüpfte der 19-jährige knapp eine halbe Sekunde ab. In dieser bestechenden Form ist dem Aprilia Pilot allemal die Poleposition und der Sieg am Sonntag im Rennen zuzutrauen. In beiden Fällen wäre es für Terol die Premiere.

Hinter dem Spanier und dem Franzosen Di Meglio gab der regierende 125ccm Weltmeister Gabor Talmacsi nach drei schwierigen Rennen ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Der Ungar musste bisher in dieser Saison viele Rückschläge wegen technischen Problemen mit seiner Bancaja Aspar Aprilia hinnehmen. Das gleiche Leid hatte auch Polaris World Aprilia Pilot Bradley Smith zu beklagen, der nur etwas langsamer als Talmacsi die viertschnellste Zeit fuhr.

WM-Leader Simone Corsi war mit der zweiten Jack & Jones WRB Aprilia Fünftschnellster, vor Stefan Bradl, Sandro Cortese, Andrea Iannone, Esteve Rabat und Sergio Gadea.

Tags:
125cc, 2008, PRAMAC GRAND PRIX OF CHINA, FP1, Nicolas Terol, Jack & Jones WRB

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›