Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi siegt in China erstmals mit Bridgestone

Rossi siegt in China erstmals mit Bridgestone

Es hat eine Zeit lang gedauert, aber in China konnte Valentino Rossi wieder einen MotoGP Triumph vollends auskosten. Es war auch sein erster Sieg mit Bridgestone Reifen.

Nach Valentino Rossis Entscheidung zu Bridgestone zu wechseln, lag es auf der Hand, dass Michelin zu Beginn der Weltmeisterschaft 2008 enorme Anstrengungen unternehmen wird. Mit der Triumphfahrt in China onboard seiner Yamaha M1 mit japanischem Gummi war dem fünffachen MotoGP Weltmeister Erleichterung anzusehen.

Rossis drittes Podium in Folge kam in Form eines hart erkämpften Sieges über seinen Titelrivalen und WM-Leader Dani Pedrosa zu Stande. Der Italiener musste dabei all seine Erfahrung und Fähigkeiten einsetzen, um sich seinen ersten Sieg seit Estoril 2007, vor sieben Rennen, zu sichern.

Sehr zur Freude von Rossi selbst und Bridgestones Motorcycle Sport Unit Manager, Hiroshi Yamada, hat die neue Fiat Yamaha-Bridgestone Arbeitsgemeinschaft den ersten Grand Prix Triumph eingefahren und somit können die Partner, mit wesentlich weniger Gewicht auf ihren Schultern lastend, den Rennen in Le Mans und darüber hinaus entgegenblicken.

Yamada erzählte motogp.com, `Valentino konnte heute gewinnen, weil er sehr schnell und sehr gut war. Selbstverständlich ist das für uns sehr gut! Denn wegen Valentino lastete ein großer Druck auf uns. Wie man weiß, ist er ein großartiger Pilot und die Yamaha ebenfalls heuer eine sehr gute Performance zeigt.´

`Letztes Mal war Jorge Lorenzo in der Lage zu gewinnen und Valentino nicht, daher erhöhte sich der Druck und wir mussten gewinnen. Wir waren uns der Sache hier sehr sicher, denn am Freitag und Samstag war Valentino richtig schnell, aber heute war es ein wenig schwerer. Wie auch immer, er hat mit unseren Reifen gewonnen und darüber sind wir sehr, sehr glücklich.´

Rossi selbst fügte dem hinzu, `Nach sieben Rennen ist es ein tolles Gefühl wieder zu gewinnen. Ich bin sehr glücklich! Dieses war ein sehr wichtiges Ergebnis für uns, vor allem weil ich in der Lage war, genau so zu fahren, wie ich vom Start bis zum Finish möchte und das hat mir großen Spaß gemacht.´

`Wir arbeiteten sehr gut mit Bridgestone zusammen und in Abstimmung mit ihren Technikern nahmen wir sehr spät noch eine Reifenänderung vor. Es war die richtige Entscheidung, denn mein Reifen leistete wirklich bis zum Ende einen hervorragenden Dienst. So wie es auch die Rundenzeiten belegen. Es ist unser erster Sieg mit Bridgestone und das ist ein großer Moment. Ich möchte mich bei ihnen bedanken.´

Tags:
MotoGP, 2008, PRAMAC GRAND PRIX OF CHINA, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›