Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzos zweiter Knöchel ebenfalls gebrochen

Lorenzos zweiter Knöchel ebenfalls gebrochen

Jorge Lorenzo wurde am Montag in Barcelona untersucht; die Verletzung am rechten Knöchel ist ernsthafter als ursprünglich angenommen.

Direkt nach seiner Rückkehr aus Shanghai wurde Jorge Lorenzo am Montag in einem Krankenwagen in die Universitätsklinik Dexeus in Barcelona gebracht. Die Verletzungen nach seinem gewaltigen Highsider am vergangenen Freitag wurden nochmals genauestens untersucht.

Dr. Xavier Mir, der Vertrauensarzt des Fiat Yamaha Piloten, diagnostizierte bei einer weiteren Untersuchung des linken und rechten Knöchels eine Fraktur in Lorenzos rechten Sprungbein (Astragalus - jener Knochen, der mit Schienbein, Wadenbein und Fersenbein das Sprunggelenk bildet) und einen Bänderriss im linken Knöchel.

Lorenzo, der schon zuletzt nach seinem Sieg in Portugal von Dr. Mir wegen der Unterarmkrämpfe operiert wurde, bleibt aber wegen seiner jüngsten Verletzungen ein erneuter Eingriff erspart. Vorerst wird er allerdings im Rollstuhl Platz nehmen müssen, um seine Knöchel, vor allem auf der rechten Seite, ruhig zu stellen.

Nach der Bestätigung, dass Lorenzos rechter Knöchel ernsthafter verletzt ist als ursprünglich angenommen, erklärte Dr. Mir den nächsten Schritt seiner Vorgehensweise beim Heilungsprozess.

`Am kommenden Montag werden wir mehr Tests durchführen, und eine detailliertere Einschätzung von den Verletzungen an beiden Seiten vornehmen,´ lautete die Stellungnahme von Dr. Mir.

Während der MotoGP Rookie im Rennen am Sonntag in der Lage war auf den vierten Platz zu fahren, könnte nun die Art seiner Verletzungen eine Teilnahme in Le Mans in Frage stellen.

Tags:
MotoGP, 2008, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›