Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Motorengeräusch bei Pedrosa nicht Besorgniserregend

Motorengeräusch bei Pedrosa nicht Besorgniserregend

Mike Leitner, der Chefmechaniker des Spaniers, ist nach dem Shanghai Showdown wegen des Motorengeräusches an Pedrosas Honda RC212V weniger besorgt.

Der Führende in der Gesamtwertung in der MotoGP Weltmeisterschaft, Dani Pedrosa, stand erneut am Podium beim Pramac Grand Prix of China. Der Spanier wurde in einem Zwei-Mann-Rennen um den Sieg Zweiter hinter Fiat Yamahas Valentino Rossi. Ein Geräusch aus seinem Honda Motor nahm er als Warnung auf und verlangsamte daraufhin im letzten Renndrittel sein Tempo.

Besagtes Problem beendete die Verfolgungsjagd auf seinem italienischen Rivalen, doch Honda wird dem Feedback ihres Fahrers nachgehen müssen, alleine schon wegen der Absicherung von Pedrosas WM-Führung. Der Chefmechaniker des Spaniers, Mike Leitner, sagte, dass die ersten Eindrücke mit dem RC212V Motor, der Standardversion des Motors, welche die beiden Werkspiloten zurzeit einsetzen, keine Probleme ergeben haben.

`Die erste Information, welche uns Dani gegeben hat war, dass er ein seltsames Geräusch aus seinem Motor gehört hat. Wir müssen analysieren was passiert ist, aber vielleicht war es nur ein Sound Problem,´ lautete Leitners erster Kommentar nach der unmittelbaren Nachbesprechung nach dem Rennen in Shanghai.

`Nach seinem Ermessen hätte er mehr forcieren müssen, um Valentino einholen zu können. Daher dachte er sich, es ist besser die Motorleistung am Leben zu halten. Im Allgemeinem sind wir aber mit dem zweiten Platz sehr zufrieden.´

Auch Pedrosas Langzeitmentor Alberto Puig zollte seinem Schützling ebenso Respekt für dessen Handeln ein.

`Meiner Meinung nach war das Rennen sehr schnell, und obwohl Dani am Ende nichts mehr machen konnte, sind wir mit den Punkten zufrieden,´ sagte der ehemalige Premier Class Pilot, bevor er das Leistungsniveau der Honda mit der in der Teamwertung führenden Yamaha M1 vergleicht.

`Wir sind noch nicht dort angelangt. Ich möchte nicht sagen, dass wir deswegen unglücklich sind. Aber wir wollen bald dort angelangt sein,´ sagte Puig.

Tags:
MotoGP, 2008, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›