Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Alles möglich für die 125ccm Piloten in Frankreich

 Alles möglich für die 125ccm Piloten in Frankreich

Nach vier Runden der 125ccm Weltmeisterschaft liegt die Spitze eng beisammen, da Corsis Vorsprung in China erheblich geschrumpft ist.

Trotz seines Ausfalles im 125ccm Rennen in Shanghai, führt Simone Corsi nach wie vor die Gesamtwertung an. Der Jack & Jones WRB Pilot hat auf seine ersten Verfolger, Belson Derbis Joan Olive und seinem eigenen Teamkollegen Nico Terol, neun Punkte Vorsprung. Keiner von Corsis Rivalen war in China in der Lage, vom Ausfall des Italieners zu profitieren, da der Sieg am letzten Sonntag an Andrea Iannone ging.

Mike di Meglio liegt mit nur einem Zähler Rückstand auf den Zweit- und Drittplatzierten in der Punktetabelle auf Platz Vier. Neben Olive ist er der zweite Derbi Pilot in den Top Vier. Mit einem weiteren Topergebnis könnte der 20-jährige Franzose in seinem Heimrennen die Führung in der Weltmeisterschaft übernehmen. Ein derartiges Ergebnis wäre für die heimischen Besucher ein perfekter Auftakt am Renntag in Le Mans.

Stefan Bradl und Sergio Gadea runden die eng zusammenliegenden Top Sechs ab. Erst auf Platz Acht in der Zwischenwertung der 125ccm Weltmeisterschaft reiht sich der regierende Weltmeister Gabor Talmacsi ein. Während der Ungar in China zum ersten Mal in dieser Saison am Podium gestanden ist, hat ein weiterer Titelkandidat zu Saisonbeginn erst 16 WM-Zähler auf seinem Konto stehen. Serienpolesetter Bradley Smith, er startete in drei von vier Rennen vom besten Startplatz, konnte seine Schnelligkeit in den bisherigen Rennen wegen technischer Probleme oder Stürze noch nicht umsetzen.

Tags:
125cc, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›