Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzos Verletzungen erfordern Anpassung der Sitzposition

Lorenzos Verletzungen erfordern Anpassung der Sitzposition

Fiat Yamahas Jorge Lorenzo unternimmt alles, um sich bestmöglich seiner Sprunggelenksverletzungen anzupassen. Doch im Besonderen könnte ihm am Weg zu seiner vollen Fitness eine spezielle Modifikation an seinem Arbeitsgerät dabei sehr nützlich sein…

Die Liste der Verletzungen aus dem fürchterlichen Sturz in Shanghai, haben Jorge Lorenzo in den vergangenen Wochen extreme Beschwerden eingebracht. Doch hat es den Anschein, dass der spektakuläre Highsider und seine Auswirkungen dem sensationellen Rookie bei seiner weiteren Anpassung an die Fiat Yamaha M1 unerwartet nichts anhaben könnten.

Um die Schmerzen zu lindern, welche Lorenzo bei seiner Rückkehr ins Renngeschehen hatte, wurde bereits in Shanghai die Sitzposition abgeändert. Und wie auch sein Chefmechaniker Ramon Forcada erwähnte, werden auch diese Modifikationen beibehalten, solange der regierende 250ccm Weltmeister nicht vollständig wiedergenesen ist.

`Wir haben diese Position auch für dieses Wochenende so gelassen,´ sagte der Mann, dessen Aufgabe es ist, das Motorrad den Bedürfnissen des 21-jährigen maßzuschneidern. `Er zieht es vor dies beizubehalten, denn er hatte damit schon in China ein gutes Rennen. Und für die weitere Zukunft werden wir diese Position wohl auch so lassen.´

Weitere Veränderungen müssen an seinem 800ccm Prototyp nicht vorgenommen werden, da Lorenzos Schmerzen auch von Dr. Claudio Costa in der Clinica Mobile behandelt werden.

`Heute Morgen spürte Jorge einige Schmerzen, doch jetzt versucht Dr. Costa mit einem anderen Verband am verletzten Fuß die Sache zu erleichtern,´ erzählte Forcada nach dem ersten Training in Le Mans.

Tags:
MotoGP, 2008, ALICE GRAND PRIX DE FRANCE, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›