Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Debon holt 250ccm Pole mit einer tausendstel Sekunde Vorsprung

Debon holt 250ccm Pole mit einer tausendstel Sekunde Vorsprung

Alex Debon holt sich mit einem heißen Endspurt am Bugatti Circuit in Le Mans seine zweite Poleposition in dieser Saison.

Während ein Regenschauer zu Beginn des zweiten 250ccm Qualifyings die Fahrer daran hinderte ihre Rundenzeit vom Freitag zu verbessern, ermöglichte die abtrocknende Strecke in den letzten fünf Minuten des Training doch noch einige heiße Runden.

Den Viertelliterpiloten blieb nicht viel Zeit einen guten Rhythmus zu finden und an einigen Stellen war die Strecke noch feucht. Doch Lotus Aprilias Alex Debon gelang als Einzigen eine Zeitverbesserung. Der Spanier fuhr im allerletzten Umlauf die Zeit von 1´38.478 und schnappte sich mit dem hauchdünnen Vorsprung von einer tausendstel Sekunde von Alvaro Bautista den besten Startplatz in Le Mans.

Praktisch mit dem Fallen der Zielflagge verdrängte der Routinier seinen Landsmann auf den zweiten Startplatz, sodass dieser keine Gelegenheit für einen Konter hatte. Bautista, Metis Gilera Pilot Marco Simoncelli und Emmi – Caffe Latte Pilot Thomas Lüthi starten zusammen mit Debon aus der ersten Reihe in den Alice Grand Prix de France.

Simoncelli fügte seinen Namen in die Liste jener, die in der berüchtigten La Chapelle einen Ausritt hatten. Der fünfplatzierte in der Startaufstellung, Mattia Pasini, konnte ebenfalls seine Zeit aus dem ersten Qualifying nicht verbessern. Zum Glück war dies aber nicht die Folge eines schweren Sturzes am Vormittag. Neben dem Italiener stehen Titelrivale Mika Kallio, dessen Markenkollege bei KTM, Julian Simon, und der ehemalige Weltmeister Manuel Poggiali in der zweiten Reihe.

Tags:
250cc, 2008, ALICE GRAND PRIX DE FRANCE, QP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›