Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossis Vertragsverlängerung bei Yamaha `sehr wahrscheinlich´

Rossis Vertragsverlängerung bei Yamaha `sehr wahrscheinlich´

Der Sieger in Le Mans und momentane MotoGP WM-Leader Valentino Rossi ist sich über seine Zukunft einen Schritt klarer. Wahrscheinlich wird dabei eine Vertragsverlängerung mit Yamaha herauskommen.

Valentino Rossis Zukunft in MotoGP ist noch nicht entschieden, aber der Sieger in Le Mans scheint stark dazu neigen, seinen Aufenthalt im Yamaha Werksteam zu verlängern.

Der gegenwärtige Zweijahresvertrag des Italieners wurde vor seinem Heimrennen in Mugello 2006 unterzeichnet, und eine Entscheidung wird voraussichtlich noch vor dem Gran Premio d´Italia Alice 2008 getroffen. Rossi hat gegenüber dem spanischen TV Sender TVE in der Sendung `MotoGP Club´ angedeutet, dass es nur eine Frage der Verhandlungen mit Yamaha ist, um die Verlängerung zu bestätigen. Dann würde er während der Saison 2009 und vielleicht auch darüber hinaus für das japanische Werk fahren.

`Wir sind mit Yamaha im Gespräch. Ich habe sie gebeten ein Motorrad zu bauen, mit dem man gewinnen kann und sie haben dies getan. Darum gibt es für mich keinen Grund das Motorrad zu wechseln,´ sagte Rossi, dessen letzte Vertragserneuerung erfolgte, nachdem er ausgerechnet in Le Mans mit der 990ccm M1 technische Probleme erlebte. Seit dem konnte er zu seinen fünf MotoGP WM-Titel keinen weiteren hinzufügen. Derzeit ist er aber auf Kurs für ein erfolgreiches Jahr 2008.

`Wir müssen noch zu einer Einigung finden und einen Vertrag aufsetzen, aber ich denke es ist sehr wahrscheinlich, dass ich weiterhin für ein oder zwei Jahre bei Yamaha bleiben werde.´

Viele Werke würden daran interessiert sein, sich Rossi zu angeln, sollte er einen Tapetenwechsel anstreben. Kawasaki wurde erst kürzlich mit dem italienischen Star in Verbindung gebracht. Doch Rossi von Yamaha wegzulocken würde eine schwere Aufgabe sein, denn er ist mit der M1 zufriedener denn je.

`Die 2008er YZR-M1 ist das beste Bike, dass Yamaha in den letzten Jahren gebaut hat. Die Maschine von 2005 war sehr gut, aber im Vergleich dazu ist die 2008er viel besser - es ist wirklich die beste Yamaha, die jemals gefahren bin. Ich bin sehr glücklich darüber, dass es in der sehr kurzen Zeit gelang, einen großen Schritt zu machen.´

Der Vertrag von 2006 beendete endgültig alle Spekulationen über einen möglichen Wechsel in die Vierradszene, basierend auf Testfahrten mit dem Ferrari Formel 1 Team und Auftritten in der Rallye Weltmeisterschaft. Obwohl er nach wie vor als Hobby Rallye Pilot agiert, ist sich der MotoGP Star im Klarem, wo seine wirkliche Leidenschaft angesiedelt ist.

`Ich bin immer noch siegeshungrig und ich glaube, ich kann noch einige Jahre fahren. So lange ich eben will und ich kann zur Spitze gehören.´

Tags:
MotoGP, 2008, ALICE GRAND PRIX DE FRANCE, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›