Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Suppo: `Stoner erwies sich als der Stärkste auf der Strecke´

Suppo: `Stoner erwies sich als der Stärkste auf der Strecke´

Rückblickend auf Casey Stoners Rennergebnis in Le Mans, war dennoch Ducatis Livio Suppo voll des Lobes über die Leistung des Australiers in Frankreich.

Er hatte in Le Mans keine WM-Punkte zum Herzeigen, aber Casey Stoner `hat sich auf der Strecke als der Stärkste erwiesen´. So jedenfalls lautete das Urteil von Ducati MotoGP Projektmanager Livio Suppo. Diese Erklärung kam vom Italiener nach einem schwierigen Tag für das Team, an dem beide Fahrer, Stoner und auch Marco Melandri, Probleme mit dem Motor ihrer Desmosedici GP8 erleben mussten.

Stoners Motorschaden wurde am Dienstagvormittag aufgrund einer fehlerhaften Komponente identifiziert. Diese sollte aber rechtzeitig bis zum nächsten Rennen in Mugello ersetzt werden. Obwohl das Rennergebnis nicht unbedingt für ein Lächeln in der Ducati Box gesorgt hat, gab die Leistung am Wochenende im Allgemeinen Suppo einige Denkanstöße.

`Le Mans ist nicht die beste Rennstrecke für unser Motorrad. Es ist eine Yamaha Strecke, und das haben wir auch mit drei Yamahas am Podium gesehen,´ merkte der Ducati Boss an. `Casey war das ganze Wochenende gleich schnell wie Valentino (Rossi, der Sieger des Rennens und Fiat Yamaha Werksfahrer). Er war richtig gut bei der Sache.´

Die Arbeiten an der Desmosedici GP8 werden fortgesetzt. Abgesehen von besagten fehlerhaften Teil, wird dem Motor besonderes Augenmerk geschenkt.

`Wir arbeiten vor allem am unteren Ende; gewiss ist es keine Katastrophe, denn andererseits hätte Casey nicht das tun können, was er getan hat,´ lautete die Erklärung Suppos, nach der Analyse des letzten Tests.

Tags:
MotoGP, 2008, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›