Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi baut Mugello-Siegesserie und WM-Führung aus

Rossi baut Mugello-Siegesserie und WM-Führung aus

WM-Leader Valentino Rossi feierte seinen siebten Premier Class Heimsieg in Mugello. `The Doctor´ zeigte sich dabei in überlegener Form.

Bei strahlendem Sonnenschein und vom besten Startplatz ins Rennen gegangen, auf einer Strecke, wo er schon in den letzten sechs Jahren ungeschlagen war, holte sich Valentino Rossi den dritten Sieg in Folge der Saison beim Gran Premio d´Iatlia Alice.

Das Drehbuch war vorgeschrieben, doch es lag einzig am Fiat Yamaha Werksfahrer, es auch in die Tat umzusetzen, als die Lampen der Startampel erloschen. In Runde Vier übernahm Rossi die Führung von MotoGP Weltmeister 2007 Casey Stoner und setzte sich sofort vom Ducati Werksfahrer selbst und den Verfolger ab. In seiner unnachahmlichen Art mit einigen ultraschnellen Runden war rasch ein beruhigender Vorsprung herausgefahren und Mugello MotoGP-Sieg Nummer Sieben war mehr oder weniger fixiert. Seine Konkurrenten müssen nun ein weiteres Jahr zuwarten, um den `König von Mugello´ in seinem Reich entthronen zu können.

Die in dieser Rossi-Show zu Nebendarstellern degradierte Konkurrenz wurde von Ducati Marlboro Werkspilot Casey Stoner angeführt. Der Australier stand erst zum zweiten Mal in seiner Grand Prix Karriere in Mugello am Podium. Dieses Ergebnis half Stoner auch, Boden in der Gesamtwertung gutzumachen. Er liegt zwar nach wie vor an vierter Stelle, doch konnte er seinen Rückstand auf Jorge Lorenzo um zwanzig Punkte reduzieren.

Der Zweite der MotoGP Weltmeisterschaft, Dani Pedrosa, vervollständigte als Dritter das Podium. Dank der Startautomatik an seiner Repsol Honda RC212V fabrizierte der Spanier wieder einmal einen fantastischen Start und führte das Feld eine Runde lang an. Am nächsten Wochenende möchte es der 22-jährige auf heimischen Boden in Katalonien Valentino Rossi mit einem Heimsieg nachmachen.

Ein starkes Rennen zeigte Alex de Angelis vor heimischen Fans, die Siege ihrer Landsleute in allen drei Klassen feiern durften. Mit Platz Vier erreichte der junge Mann aus San Marino sein bisher bestes Resultat in seiner MotoGP Rookie Saison. De Angelis deckte bereits im Warm-Up am Vormittag mit einer Reihe von schnellen Runden und der Bestzeit in dieser letzten Trainingseinheit vor dem Showdown seine Karten auf.

Das Tech 3 Yamaha Duo mit Colin Edwards und James Toseland kam als Fünfter bzw. Sechster ins Ziel. Dahinter folgten zwei weitere Vertreter der italienischen Landesfarben, nämlich Rizla Suzukis Loris Capirossi und JiR Team Scot Rookie Andrea Dovizioso.

Noch vor Halbzeit mussten einige Piloten das Rennen vorzeitig beenden. Die Ersten waren Marco Melandri und Randy de Puniet, die von der Strecke rutschten, als sie in einem Zweikampf untereinander verwickelt waren. Als Nächster folgte John Hopkins, und der zweite Fiat Yamaha Pilot Jorge Lorenzo. Für den Spanier bedeutet diese Nullnummer einen Rückschlag im Kampf um die MotoGP-Krone. Ein Ausrutscher zwang den sensationellen MotoGP Rookie zur ersten Aufgabe in seiner MotoGP Karriere.

Tags:
MotoGP, 2008, GRAN PREMIO D'ITALIA ALICE, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›