Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Melandri gelingt in China ein gewaltiger Satz nach Vorne

Melandri gelingt in China ein gewaltiger Satz nach Vorne

Nach einem misslungenen Start in sein Ducati Marlboro Abenteuer, drehte Marco Melandri im MotoGP Showdown in Shanghai richtig gehend auf und erreichte sein erstes Top Fünf Ergebnis als Werksfahrer.

Ganz gewiss einer der glücklichsten Männer bei der Abreise aus dem Fahrerlager des Shanghai International Circuit am Sonntagabend, wird wohl Marco Melandri gewesen sein. Der Italiener hinterließ zum ersten Mal im Sattel seiner Ducati Marlboro Desmosedici GP8 einen konkurrenzfähigen Eindruck, nachdem er beim Pramac Grand Prix of China vom zwölften Startplatz in das Rennen gegangen war und als Fünfter über die Ziellinie fuhr.

`Es war für mich ein tolles Rennen,´ erzählte Melandri motogp.com. `Das ganze Wochenende war ziemlich anstrengend, denn wir haben sehr viel gearbeitet und taten uns auch ein wenig schwer. Aber es war uns Gestern klar, dass wir ein besseres Gefühl für das Bike finden und ein gutes Rennen haben können. Ich konnte aber wirklich nicht erahnen, wie gut es werden könnte.´

`Ich hatte einen guten Start und in dem harten Kampf zu Beginn habe ich etwas Zeit verloren,´ erzählte der Italiener weiter, `aber nachdem ich meinen Rhythmus gefunden hatte, konnte ich jede Menge Fahrer überholen. Ich war knapp daran meinen Teamkollegen zu überholen, doch kurz nach Halbzeit drosselte ich ein wenig mein Tempo und er hingegen fuhr bessere Rundenzeiten. Als mich Jorge überholte, versuchte ich ihn in einen Kampf zu verwickeln, doch er war etwas schneller und letztendlich machte ich auch ein paar Fehler. Ich denke, der fünfte Platz geht in Ordnung.´

Tags:
MotoGP, 2008, PRAMAC GRAND PRIX OF CHINA, Marco Melandri, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›