Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Mit knappen Abstand an der Spitze reisen die 250ccm Stars nach England

Mit knappen Abstand an der Spitze reisen die 250ccm Stars nach England

Durch die Ereignisse in der WM-Runde in Catalunya rückte die Spitze der 250ccm Weltmeisterschaft eng zusammen. Eine Tatsache, die den Besuch in England an diesem Wochenende umso wichtiger macht.

Das Rennen der Viertelliterkategorie am Circuit de Catalunya führte zu einem aufregenden Umschwung in der Gesamtwertung, wodurch das Rennen um die WM-Krone neu entflammt ist. Red Bull KTM Star Mika Kallio reiste mit einem Polster von 18 Punkten Vorsprung auf seinen nächsten Verfolger nach Barcelona, doch wegen dem Doppelschlag von Marco Simoncelli, der Italiener gewann nur eine Woche nach seinem Triumph in Mugello auch den GP im Nordwesten Spaniens, und seinem eigenen mechanischen Problem, ist der Abstand zwischen den Beiden auf drei mickrige Punkte geschmolzen.

Metis Gilera Pilot Simoncelli ist soweit die Erscheinung in dieser Saison schlechthin. Mit Siegen in den letzten zwei Grand Prix und einer Reihe von Podiumsplatzierungen in den Rennen zuvor, hat er sich zu einem ernsthaften Titelanwärter gemausert. Die volle Punkteanzahl aus Barcelona ist auch der Grund, dass er im Handumdrehen Mattia Pasini und Alex Debon in der Punktetabelle überholt hat. Diese vier Herrschaften sind in der Gesamtwertung nur durch 14 Zähler getrennt.

Obwohl Kallios Teamkollege Hiroshi Aoyama und Team Toths Hector Barbera nicht immer unter den Schnellsten zu finden sind, aber mit einer beständigen Form könnten die Beiden die Lücke zu den ersten Vier noch schließen. Gleiches gilt auch für Yuki Takahashi und dem heuer so unglücklich agierenden WM-Favorit Alvaro Bautista. Thomas Lüthi und Julian Simon sind die restlichen Fahrer in den Top Ten.

Tags:
250cc, 2008, bwin.com BRITISH GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›