Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner holt mit Meisterleistung in Donington zweite Pole in Folge

Stoner holt mit Meisterleistung in Donington zweite Pole in Folge

Casey Stoner wird morgen vom besten Startplatz in den bwin.com British Grand Prix starten, nachdem er im Qualifying eine erstaunliche Leistung gezeigt hatte.

Mit den ununterbrochenen Regenfällen in Donington Park am Samstagnachmittag, zeigte sich Casey Stoner als wahrer Meister in der Kunst übers Wasser zu gehen. Der Ducati Marlboro Pilot demonstrierte eine meisterhafte Vorstellung, als er in der einstündigen Session zu seiner zweiten Poleposition in dieser Saison stürmte. Kontinuierlich verbesserte er bis zum letzten Augenblick seine Rundenzeiten.

Schlussendlich schüttelte Stoner als letztes Angebot an seine Rivalen eine 1´38.232 aus den Ärmel. Mit dieser Fabelzeit bei wirklich schwierigen Bedingungen sollte es Valentino Rossi vorbehalten sein, mit einem Rückstand von mehr als 6/10 Sekunden der nächste Verfolger des Australiers zu sein. Nachdem Stoner schon am Freitag bei trockenen Verhältnissen die Konkurrenz beherrscht hatte, zeigte der regierende Weltmeister mit der Bestzeit im Qualifying, dass er für alle Eventualitäten bestens gerüstet ist, wenn am Sonntagnachmittag die Lichter der Startampel ausgehen. Rossi, der aktuelle WM-Führende, ist ebenfalls ein Pilot, der seine Fähigkeiten in den vergangenen Jahren in Donington Park eindeutig bewiesen hat.

Rizla Suzukis Chris Vermeulen wird morgen zum ersten Mal in dieser Saison aus der ersten Reihe in einen Grand Prix starten. Der Australier möchte am liebsten seine Podiumsplatzierung aus dem Vorjahr wiederholen. Mit dem dritten Startplatz von Vermeulen nimmt Bridgestone erstmals heuer die erste Reihe für sich in Anspruch.

Als bester Michelin-Vertreter qualifizierte sich Nicky Hayden für den vierten Startplatz. `The Kentucky Kid´ sorgt auch für vier verschiedene Hersteller unter den ersten Vier. Er setzt auch seinen Aufwärtstrend fort, seit er den neuen Honda Motor mit pneumatischer Ventilsteuerung bekommen hat. Dem Honda Werksfahrer wurde gesagt, dass er diesen Motor nur mit einem Top Vier Startplatz im Rennen einsetzen darf. Der Weltmeister des Jahres 2006 hielt sich brav an diese Vereinbarung, auch wenn er auf die Bestzeit Stoners eine volle Sekunde Rückstand hat.

Colin Edwards, Donington Polesetter letztes Jahr, war onboard seiner Tech 3 Yamaha M1 der schnellste Pilot aus einem Kundenteam. Gemeinsam mit seinem Landsmann Hayden und dem Sechstschnellsten JiR Team Scot Pilot Andrea Dovizioso bildet er die zweite Startreihe. Die dritte Reihe wird von Anthony West angeführt. Der Australier zeigte vor einem Jahr in Donington bei seinem Debüt für das Kawasaki Racing Team eine ähnlich starke Leistung, aber im Gegensatz zu damals fährt er jetzt um seine Zukunft. Mit Startplatz Acht gab Rizla Suzuki Ersatzpilot Ben Spies eine starke Vorstellung, noch vor dem Zweitplatzierten in der Weltmeisterschaft, Repsol Hondas Dani Pedrosa.

Während West beinahe zu Sturz gekommen wäre, als er sich in der schnellen Bergab-Passage zur `Old Hairpin´ mit Dovizioso um die beste Linie balgte, war es Localboy James Toseland, der als Einziger im Qualifying zu Boden musste. Der Tech 3 Yamaha Rookie attackierte bei seinen Versuchen einen besseren Startplatz zu erreichen etwas zu viel. Toselands Rockgruppe `Crash!´ brachte gestern bei einer `Riders for Health´-Veranstaltung die Menge zum jubeln, doch am Samstagnachmittag war der Name der Band alles andere als erwünscht; zwei Stürze gegen Ende der Session frustrierten den Engländer und mehr als ein 16. Startplatz war deswegen nicht zu holen.

Tags:
MotoGP, 2008, bwin.com BRITISH GRAND PRIX, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›