Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kallio profitiert in Donington von Simoncelli-Bautista 250ccm Gerangel

Kallio profitiert in Donington von Simoncelli-Bautista 250ccm Gerangel

Erinnerungen an Jerez wurden in Donington wach, als Mika Kallio die Führung in der Weltmeisterschaft mit einem unerwarteten Sieg verteidigte.

Mika Kallio ging heute im 250ccm bwin.com British Grand Prix als Sieger hervor, nachdem drei Piloten in Donington Park um den obersten Podiumsplatz gekämpft hatten. Dem Finnen gelang es mit diesen Triumph die schon verloren geglaubte WM-Führung zu verteidigen und sogar noch minimal auszubauen.

Kallio arbeitete sich vom 14. Startplatz nach vorne und fuhr über weite Teile des Rennens an der dritten Stelle, womit er die Taktiken des Führungsduos mit Alvaro Bautista und Marco Simoncelli bestens studieren konnte. Seine erste Gelegenheit die Beiden zu überholen hatte er zwei Runden vor Schluss. Mit ausgebreiteten Händen nahm er das Geschenk an, als die Beiden in `Goddards´ eine weite Linie nehmen mussten und die Tür für den Red Bull KTM Piloten offen ließen.

Danach folgte eine spannende letzte Runde, in der Kallio einmal ziemlich quer durch eine Ecke sliden musste. Doch dank seiner Erfahrung aus den Eisrennen, die er im Winter bestreitet, konnte er die Situation geschickt meistern und sah als Erster die Zielflagge. Wie schon in Jerez, endete der Zweikampf zwischen dem Italiener und dem Spanier mit einem Sieg des Finnen.

Simoncelli sicherte sich nach dem harten Überholmanöver an Bautista den zweiten Platz. Der Italiener hält seinen Lauf von vier aufeinanderfolgenden Podiumsplatzierung aufrecht, während sich sein Rivale aus dem Mapfre Aspar Team mit Platz Drei zufrieden geben musste. Der Metis Gilera klebt als Zweiter in der Gesamtwertung der Weltmeisterschaft weiterhin Kallio an den Fersen.

Front-Row-Starter Hector Barbera mit der Aprilia des Team Toth konnte nur bis etwa zur Halbzeit den drei Erstplatzierten folgen und fuhr nach 27 Runden als Vierter über die Ziellinie. Thomas Lüthi und Kallios Teamkollege Hiroshi Aoyama vervollständigten die Top Sechs.

Die ersten Zehn nach der Zieldurchfahrt werden von Alex Debon, Julian Simon, Yuki Takahashi und Aleix Espargaro komplettiert.

Tags:
250cc, 2008, bwin.com BRITISH GRAND PRIX, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›