Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner erwies sich als unaufhaltsam in Donington Park

Stoner erwies sich als unaufhaltsam in Donington Park

Casey Stoner wiederholte mit einem Start-/Ziel-Sieg seinen Triumph aus dem Vorjahr im bwin.com British Grand Prix.

Casey Stoner war heute für seine MotoGP Rivalen eine Nummer zu groß, als er zu einem zweiten Triumph in ebenso vielen Jahren auf der Rennstrecke in Donington Park stürmte. Der Weltmeister 2007 war der schnellste Mann des gesamten Wochenendes. In der typischen Art, wie auch in seinem Titeljahr, zauberte er von der Poleposition einen Blitzstart auf den britischen Asphalt und enteilte dem Rest des Feldes auf Nimmerwiedersehen.

Mit seinem zweiten Saisontriumph verbesserte sich Stoner in der Gesamtwertung auf den dritten Platz. Die zwei Fahrer vor ihm in der Punktetabelle, Valentino Rossi und Dani Pedrosa, waren sieben Sekunden hinter dem Spitzenreiter in einem unterhaltsamen Kampf verwickelt. Zur Halbzeit des Rennens tauschten die Beiden ununterbrochen die Plätze. In seinem 200. Grand Prix ging schließlich Valentino Rossi als Sieger dieses Duells hervor und setzte seinen Lauf mit sieben Podiumsplatzierungen 2008 fort.

Repsol Hondas Pedrosa hält ebenso bei sieben Auftritten bei der Siegerehrung in dieser Saison und landete heute am Schauplatz seines Triumphes 2006 auf Platz Drei. Mit seiner Beständigkeit setzt er WM-Leader Valentino Rossi weiterhin unter Druck. Die Beiden sind nur durch sieben Zähler getrennt.

Colin Edwards war einmal mehr der bestplatzierte Pilot eines Kundenteams. Im Sattel seiner Tech 3 Yamaha M1 sah der Routinier aus Texas als Vierter die schwarzweiß karierte Flagge. Während das Ergebnis des `Texas Tornado´ sehr positiv war, erging es seinem Teamkollegen James Toseland in dessen Heim Grand Prix denkbar schlecht. Nach einem verpatzten Qualifying musste der Brite mit Startplatz 16 vorlieb nehmen und machte schon nach wenigen Metern in der ersten Kurve Bekanntschaft mit dem Kiesbett. Nach der ersten Enttäuschung schwang sich jedoch der 27-Jährige wieder in den Sattel seiner Yamaha M1 und fuhr in aussichtloser Position als Letzter dem Feld hinterher.

Der letztjährige Sieger des 250ccm Rennens in Donington Park, Andrea Dovizioso, legte erneut eine Talentprobe in seiner MotoGP Rookie-Saison ab. Der JiR Team Scot Honda Pilot zeigte sich im Zweikampf mit viel erfahreneren Konkurrenten ziemlich unerschrocken. `Dovi´ fuhr vor seinem Langzeitrivalen und ebenfalls Klassenneuling Jorge Lorenzo als Fünfter über die Ziellinie.

Nicky Hayden, Chris Vermeulen, Shinya Nakano und Anthony West belegten die restlichen Plätze in den Top Ten. Von einem gelungenen MotoGP Debüt kann Rizla Suzukis Ersatzpilot Ben Spies sprechen. Der amerikanische Superbike Champion sammelte seine ersten WM-Punkte. Er muss nun die nächsten Tage abwarten, ob seine Dienste auch am nächsten Wochenende bei der A-Style TT Assen gefragt sind, oder ob Stammpilot Loris Capirossi in Holland wieder einsatzfähig ist.

Als einziger Pilot sah John Hopkins die Zielflagge nicht. Der Kawasaki Pilot wurde von einem technischen Problem gestoppt.

Tags:
MotoGP, 2008, bwin.com BRITISH GRAND PRIX, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›