Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Furchtloses Quartett versucht sich am Desdemona Flugsimulator

Furchtloses Quartett versucht sich am Desdemona Flugsimulator

Sylvain Guintoli und Anthony West gehörten zu einem Quartett von Piloten, die am Mittwoch eine holländische Militärbasis besuchten und dort Erfahrungen an einem Flugsimulator sammelten.

Bei der offiziellen Pre-Event Promotion am Mittwoch im Vorfeld der A-Style TT Assen, besuchten Alice Team Pilot Sylvain Guintoli, Kawasaki Racing Team Pilot Anthony West, JiR Team Scot Pilot Yuki Takahashi und der Holländer Hugo van den Berg aus dem DeGraaf Grand Prix Aprilia Team die Soesterberg Militärbasis. Das Quartett machte dort im sogenannten Desdemona Simulator ihren ersten Versuch in räumlicher Desorientierung.

Die Desdemona Simualtionsanlage ist einzigartig auf der Welt. Entwickelt wurde dieses System von der holländischen Organisation TNO Human Factors und deren Partnern von AMST Systemtechnik. Der Simulator stellt komplexe Situationen nach, die während eines militärischen Flugs, beim Autofahren oder Segeln auftreten können.

Alle vier Piloten versuchten sich am Simulator am Steuerknüppel eines F-16 Kampfbombers. Die Maschine vermittelten den Fahrern welche Fliehkräfte auf die Militärpiloten in ihren Kampfjets einwirken.

Zu dieser Veranstaltung waren auch Mark Huizenga, Europameister und Olympiasieger im Judo, sowie Judo-Weltmeister Guillaum Emont eingeladen. Die beiden Sportler trainieren in Soesterberg, jedoch werden sie im kommenden Sommer Holland nicht bei den olympischen Spielen in Peking vertreten.

Tags:
MotoGP, 2008, A-STYLE TT ASSEN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›