Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi und Stoner voller Erwartung auf Donnerstagtraining in Assen

Rossi und Stoner voller Erwartung auf Donnerstagtraining in Assen

Valentino Rossi und Casey Stoner können es kaum noch erwarten bis sie das erste Training zur A-Style TT Assen in Angriff nehmen können, um herauszufinden in welcher Verfassung sich ihre Motorrad-/Reifenkombination befindet.

Casey Stoner und Valentino Rossi standen am vergangenen Sonntag in Donington Park Seite an Seite am Podium und auch bei der Pre-Event Pressekonferenz zur A-Style TT Assen teilten sich die Beiden die Bühne. Die zwei Werkspiloten aus dem Ducati Marlboro Team und von Fiat Yamaha waren im letzten Jahr die Hauptdarsteller im holländischen WM-Lauf. Über die gesamte Renndistanz lieferten sich Stoner und Rossi einen sehenswerten Kampf, aus dem schlussendlich der fünffache Weltmeister aus Italien als Sieger hervorging.

Während sich Beide gegenwärtig auf einer Erfolgswelle befinden, Rossi führt die Gesamtwertung an und Stoners Triumph in Donington hievt den Australier auf Platz Drei der Zwischenwertung, wird es sich am Donnerstagvormittag zeigen, wie sehr sie mit ihren unterschiedlichen Maschinen in Assen zu Recht kommen. Stoner ist zuversichtlich, dass entsprechende Maßnahmen helfen werden, die Windanfälligkeit und Probleme zu Saisonbeginn zu minimieren. Rossi hingegen hat wie immer die Yamaha M1 an die Bridgestone Reifen anzupassen.

`Es ist eine gute Phase der Saison für mich, mit vielen Rennstrecken die mag und wo ich gute Ergebnisse hatte. Assen im letzten Jahr war mein bestes Rennen 2007,´ erinnert sich Rossi.

`Wir rechnen mit einem guten Gefühl für das Motorrad, denn diese Strecke ist der Yamaha immer gut gelegen. Wir müssen aber in einer anderen Art und Weise an die Sache herangehen und auch wegen der Bridgestone Reifen mit unterschiedlichen Settings. Ich bin schon gespannt auf diese Aufgabe.´

Bridgestone eilt den ersten Sieg in Assen nach, und mit dem gegenwärtigen WM-Führenden und den Weltmeister 2007 in ihren Reihen, erwartet sich der japanische Reifenhersteller für diesen Samstag eine Trendwende. Stoner ist weniger über seinen Gummi besorgt, als dass er mehr Interesse zeigt, wie sich Ducatis Änderungen aus dem Test in Catalunya und dem Rennen in Donington auswirken werden und wie sehr diese ihm dabei helfen von der ersten Trainingsminute an konkurrenzfähig zu sein.

`Es wäre fein, wenn es uns gelingt etwas Ähnliches wie in Donington zu Stande zu bringen, oder zumindest um die Führung kämpfen zu können. Wir kommen zu diesen Rennen mit etwas mehr Vertrauen, als wir noch im letzten Jahr hatten,´ meinte Stoner.

`Voriges Jahr machte uns der Wind ein wenig zu schaffen, aber wir haben jetzt eine kleinere Verkleidung. Der letzte Test in Catalunya und Donington hat gezeigt, dass dieses System wirklich gut funktioniert.´

`Wenn etwas nicht auf Anhieb funktioniert, haben wir verschiedene Lösungen auf Lager. Wir mussten schon ein paar Mal heuer hart nach Lösungen suchen. In Donington hat alles perfekt zusammen gespielt, sowohl im Nassen, als auch im Trockenen.´

Beide Piloten werden eine bessere Vorstellung haben, was sie am Samstag erwarten wird, nachdem sie am Donnerstagvormittag das erste Training absolviert haben.

Tags:
MotoGP, 2008, A-STYLE TT ASSEN, Casey Stoner, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›