Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Corsi am besten Weg zur 125ccm Pole in Assen

Corsi am besten Weg zur 125ccm Pole in Assen

Donington Polesetter Simone Corsi war einmal mehr der schnellste Pilot im ersten Qualifikationstraining. Der Italiener ist somit vorläufig im Besitz des besten Startplatzes für den holländischen Grand Prix in der 125ccm Klasse.

Simone Corsi legte mit der Bestzeit im ersten Qualifying am Donnerstagnachmittag einen Grundstein zu seiner dritten Poleposition in diesem Jahr. Der Aprilia Pilot führt die vorläufige Startaufstellung für die A-Style TT Assen auf der traditionsreichen Rennstrecke im Norden Hollands an.

Der Jack & Jones WRB Pilot liegt zurzeit an der zweiten Stelle in der Gesamtwertung der 125ccm Weltmeisterschaft. In den letzten zwei Rennen verpasste Corsi den Sprung auf das Podium. Auf der schnell und flüssig zu fahrenden Rennstrecke in Assen möchte er den Rückstand auf WM-Leader Mike di Meglio reduzieren. Mit der Bestmarke von 1´45.533 war Corsi 3/10 Sekunden schneller als sein nächster Verfolger in der Zeitenliste, Bradley Smith. Der Engländer zeigte in den letzten Rennen eine eher wankelmütige Form.

Belson Derbi Pilot Joan Olive und der bereits erwähnte Di Meglio vervollständigen die vorläufige erste Startreihe. Olives Teamkollege Pol Espargaro fehlt nach einem Trainingsunfall vor einer Woche in England. Der junge Spanier ist gezwungen seinen Schlüsselbeinbruch in Ruhe ausheilen zu lassen.

Sandro Cortese schreibt seinen Namen an die Spitze der vorläufigen zweiten Startreihe. Wie auch der Deutsche Cortese befand sich Donington Sieger Scott Redding einmal auf Abwegen durch das Kiesbett. Dennoch schaffte der junge Engländer den Sprung in die zweite Reihe, nachdem er in der Ergebnisliste des Vormittagstrainings nicht unter den Spitzenleuten zu finden war. Onde 2000 KTM Pilot Raffaele de Rosa und Corsis Teamkollege bei Jack & Jones WRB, Nico Terol, komplettieren die zweite Reihe.

Tags:
125cc, 2008, A-STYLE TT ASSEN, QP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›