Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa meldet sich im nassen Assen Training zurück

Pedrosa meldet sich im nassen Assen Training zurück

Dani Pedrosa war die dominierende Kraft im dritten und letzten freien Training zur A-Style TT Assen.

Nach einem gemächlicheren Start am ersten Trainingstag in Assen, erinnerte Dani Pedrosa seine Konkurrenten im dritten und letzten freien Training daran, dass er nicht zu unterschätzen ist. Der Repsol Honda Pilot wurde mit einer 1´39.050 gestoppt und führte damit die Ergebnisliste des Vormittags an. Erst in den letzten Sekunden des Training unterbot er die 1´40er Marke.

Wie schon gestern waren auch heute Vormittag die ersten Zwei durch einen beträchtlichen Zeitabstand getrennt. Mit mehr als 8/10 Sekunden Rückstand war Randy de Puniet der zweitschnellste Pilot.

Mit Nicky Hayden, Assen Sieger 2006, als Drittschnellster und James Toseland mit der viertschnellsten Zeit, waren unter den ersten Vier ausschließlich Michelin Piloten vertreten. Auch der Engländer Toseland feierte am Cricuit van Drenthe bereits große Erfolge, jedoch in seiner Superbike Karriere. Auf Platz Fünf war der Überflieger des gestrigen Tages Casey Stoner der bestplatzierte Bridgestone Pilot.

Alex de Angelis bestätigte auch im Nassen seine Top Sechs Platzierung von gestern, vor dem fünffachen Weltmeister und Vorjahressieger Valentino Rossi. Alice Team Pilot Sylvain Guintoli, Polesetter 2007 Chris Vermeulen und Kawasaki Pilot Anthony West vervollständigten die Top Ten.

Nachdem Colin Edwards gestern noch der drittschnellste Mann auf trockener Strecke war, hatte der Tech 3 Yamaha Pilot heute Vormittag einen Rückstand von 7,5 Sekunden und war damit überraschend an der letzten Position zu finden.

Das wechselhafte Wetter hält die Fahrer und Teams auf Trab, denn für das Qualifying am Nachmittag muss man sich für alle Eventualitäten einstellen.

Tags:
MotoGP, 2008, A-STYLE TT ASSEN, FP3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›