Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

FIM und Testpiloten zufrieden mit Rundkurs in Indianapolis

FIM und Testpiloten zufrieden mit Rundkurs in Indianapolis

Claude Danis, FIM Sicherheitsdirektor, besuchte während der zweitägigen MotoGP Tests in dieser Woche den Indianapolis Motor Speedway und war vom Layout und den Sicherheitsmaßnahmen des neuen Rundkurses sehr angetan.

Im Anschluss an die ersten offiziellen MotoGP Testfahrten am Indianapolis Motor Speedway, hatte der FIM Direktor für Sicherheitsangelegenheiten, Claude Danis, einige sehr positive Kommentare für den neuesten Zugang im MotoGP Kalender übrig. Im kommenden September wird der IMS den allerersten Red Bull Indianapolis Grand Prix beherbergen.

Die 16 Kurven beinhaltende Rennstrecke war für den ersten Testbetrieb bestens gerüstet, doch mit weiterer Feinabstimmung an verschiedenen Bereichen wird der Rundkurs für seine erste MotoGP Veranstaltung in weniger als zwei Monaten rennfertig gemacht.

`Die Vorbereitungen der Strecke waren sehr, sehr gut,´ bemerkte Danis. `Alles war an Ort und Stelle, so wie wir es bei meiner letzten Inspektion beschlossen hatten. Natürlich gibt es noch kleine Adaptierungen zu erledigen.´

Zu diesen Anpassungen gehören das Anlegen von künstlichen Gras neben der Strecke in Kurve Eins und Sechszehn, die Installation von Curbs, abschließende Rasenpflege entlang der Strecke, sowie das Anbringen von Begrenzungslinien und entfernen von Fahrbahnstreifen des Ovals.

`Ich denke, den Piloten gefällt die Strecke,´ fügte Danis hinzu. `Sie ist sehr herausfordernd, und meiner Meinung nach bestens geeignet für MotoGP.´

Der amerikanische Suzuki Pilot Ben Spies war ebenfalls zufrieden mit der Strecke, nachdem er an den zwei Tagen mehr als 200 Runden gefahren ist.

`In Bezug auf die Auslaufzonen, in jedem Abschnitt der Strecke, ist es in Ordnung für mich,´ sagte Spies. `In Kurve Eins ist die Auslaufzone groß genug. In dieser Kurve, würde ich behaupten, es ist unmöglich irgendwo anzuschlagen, wenn man dort einen Sturz fabriziert, denn es gibt einen großen Sturzraum und es ist auch überall Gras gelegt.´

`Yeah, auf der Hauptgeraden fährt man zwischen zwei Mauern entlang. Aber wie es so ist mit Motorrädern, passiert im Normalfall auf einer Geraden nicht viel. Und in Kurve Eins ist der Run-Off Bereich ausreichend. Es ist also alles in Ordnung.´

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›