Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kawasaki startet in Laguna Seca mit AMA-Pilot Jamie Hacking

Kawasaki startet in Laguna Seca mit AMA-Pilot Jamie Hacking

Kawasaki ersetzt beim nächsten Red Bull U.S. Grand Prix den verletzten John Hopkins durch den AMA-Piloten Jamie Hacking.

Während Kawasaki beim Rennen am Sachsenring dieses Wochenende auf einen Ersatzfahrer für den verletzten John Hopkins verzichtet, setzt das `Team Green´ beim nächsten Grand Prix in Amerika auf Jamie Hacking. Der 37 jährige Angloamerikaner startet sonst in der AMA Superbike Meisterschaft und wird am 20. Juli sein MotoGP-Debüt in Laguna Seca geben.

Der Renn-Veteran hatte sich bei einem zwei-tätigen Test vor wenigen Tagen auf dem Autopolis Circuit in Japan auf den GP- Einsatz mit einer Ninja ZX-RR vorbereitet und gleich mit einer guten Leistung überzeugt.

`Ich habe mich sofort auf der Kawasaki wohl gefühlt. Ich kann es kaum glauben, wie gut das Elektrik-Paket funktioniert. Es ist unglaublich, wie unmöglich früh man aus der Kurve Gas geben kann. Aber das Datarecording zeigt, dass man sogar noch früher hätte Gas geben können´, erklärt Hacking.

Für Hacking ist es wahrscheinlich die letzte Möglichkeit als AMA-Pilot in der MotoGP zu starten. Voriges Jahr testeten Miguel DuHamel and Chaz Davies für das Rennen in Laguna Seca. Schlussendlich entschied sich das `Team Green´ für Roger Lee Hayden als dritten Fahrer beim amerikanischen GP. Dieses Jahr startet neben Hacking auch AMA Superbike-Meister Ben Spies, der eine dritte Suzuki pilotiert.

Das gute Ergebnis von Hayden letztes Jahr, er wurde als Zehnter bester Amerikaner, möchte Hacking ebenfalls erreichen oder sogar noch verbessern.

`Mit seinem zehnten Platz gelang Roger Lee 2007 ein Achtungserfolg, ganz klar, dass ich ein ähnliches Ergebnis anstrebe. Vielleicht kann ich sogar noch weiter vorne ins Ziel kommen. Laguna Seca gehört zu meinen Lieblingsstrecken. Aber ich mache mir keine Illusionen, es wird hart werden, mit den schnellsten Fahrern der Welt mitzuhalten. Über einen zehnten Platz wäre ich absolut glücklich´, sagt der Amerikaner.

Kawasaki Competition Manager Michael Bartholemy ist mit der Wahl des Ersatzfahrers für John Hopkins zufrieden und zeigt sich zuversichtlich. `Jamie kennt die Strecke sehr gut und ich bin überzeugt, dass er sich während des Wochenendes gut an die Kawasaki gewöhnen wird. Roger Lee hat letztes Jahr mit seinem zehnten Platz einen hervorragenden Job gemacht. Ich bin mir sicher, dass sich Jamie beim U.S.-Grand Prix ebenso ins Zeug legen wird und ein gutes Ergebnis dabei herausspringt.´

Hacking startet beim Red Bull U.S. Grand Prix neben dem permanenten Kawasaki-Piloten Anthony West und wird ebenfalls bei der AMA-Meisterschaft an den Start gehen, die im Rahmen der MotoGP fährt.

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Kawasaki Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›