Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Barbera bei den 250ern auf dem Sachsenring früh in Front

Barbera bei den 250ern auf dem Sachsenring früh in Front

Mit einem neuen Streckenrekord beendete Hector Barbera das erste Training in der Klasse bis 250cc am Sachsenring.

Das erste freie 250er-Training beim Alice Motorrad Grand Prix in Deutschland beendete Hector Barbera mit einem neuen Sachsenring-Rundenrekord. Der Spanier fuhr in der Viertelliter-Klasse mit einer Zeit von 1:24.241 die schnellste Runde vor seinem Landsmann Julian Simon. Weniger als zwei Zehntelsekunden trennten den Team Toth Aprilia-Piloten vom zweitplatzierten Repsol KTM-Fahrer.

Mit dieser Rundenzeit brach Barbera den Rundenrekord und die Pole Position Zeit vom vorigen Jahr. Der derzeit Führende in der Viertelliter-Klasse, Mika Kallio, fuhr im ersten freien Training am Sachsenring auf Platz drei und war somit einer von drei Piloten mit einer Rundenzeit unter 1:25. Er war wiederum mehr als eine halbe Sekunde schneller als Marco Simoncelli, jenem Fahrer, der in der Gesamtwertung nur einen Punkt hinter ihm liegt. Beide Piloten trainierten letzte Woche in Brünn, wobei sich Kallio bei einem Sturz am Knie verletzte.

Kallios Red Bull KTM Teamkollege Hiroshi Aoyama landete im ersten Training am Sachsenring als Fünfter ebenfalls in den Top Ten und war somit schneller als Assen-Sieger Alvaro Bautista. Alex Debon, Fabrizio Lai, Thomas Lüthi and Yuki Takahashi vervollständigten die Top Ten.

Tags:
250cc, 2008, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›