Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Casey Stoner fährt neuen Rundenrekord am Sachsenring

Casey Stoner fährt neuen Rundenrekord am Sachsenring

Im Freitags-Training der MotoGP stellte Casey Stoner einen neuen Rundenrekord auf dem Sachsenring auf.

Mit einer Rundenzeit von 1:21.582 brach der amtierende MotoGP-Weltmeister Casey Stoner den alten Rekord beim Alice Motorrad Grand Prix in Deutschland. Einmal mehr stellte der Sieger der letzten beiden MotoGP-Rennen seine Dominanz unter Beweis und brummte seinen Konkurrenten einen Vorsprung von 0,411 Sekunden auf. Lediglich ein kleiner Ausrutscher in den letzten zehn Minuten des Trainings minderte die beeindruckende Pace, die Stoner den ganzen Tag hingelegt hat.

Alex de Angelis bestätigte seine gute Leistung vom ersten freien Training am Freitag-Vormittag. Der San Carlo Honda Gresini-Pilot konnte im zweiten Training den Rhythmus von Stoner mitgehen. Der MotoGP-Rookie stand am Sachsenring bereits in den letzten drei Jahren in der 250er-Klasse auf dem Podium, daher ist zu erwarten, dass sich de Angelis auch für das MotoGP-Rennen für die Top Ten qualifiziert.

Tech 3 Yamaha-Pilot Colin Edwards war neben Stoner und de Angelis, der einzige Pilot innerhalb einer Sekunde, stürzte jedoch ebenfalls. Von den Kameras eingefangen, wirkte er etwas mitgenommen, blieb aber unverletzt. Trainings-Vierter war Valentino Rossi. Der Fiat-Yamaha-Pilot war zwar schnell unterwegs, konnte aber nicht auf Stoner aufschließen. Rossi verlor auf seinen Rivalen 1,214 Sekunden und hat noch einiges an Arbeit vor sich, um bis Sonntag an Stoners Zeiten heranzukommen.

Der Sieger des vergangenen Jahres, Dani Pedrosa, hatte im Training leichte Probleme. Er konnte die Zeit vom Vormittag nicht verbessern und rutschte schon früh übers Vorderrad weg. Jorge Lorenzo, der zweite Fiat Yamaha-Fahrer, schaffte erst in den letzten Minuten des Trainings den Spurung auf Platz sechs. Nach seiner Verletzung findet der Spanier gerade zu seiner alten Fitness zurück und versucht nun, das alte Vertrauen zu seiner Yamaha M1 zu finden.

Shinya Nakano, Nicky Hayden, Andrea Dovizioso und Randy de Puniet komplettierten die Top Ten. Dovizioso schockte mit einen Highspeed-Crash, blieb aber unverletzt. Nach längerer Verletzungspause kehrt Loris Capirossi am Sachsenring zurück in die MotoGP, versuchte im Training seine Rhythmus zu finden und landete auf Platz 12. Nicht so gut lief es für Sachsenring-Neuling James Toseland. Er stürzte im ersten Training und kam am Nachmittag über Platz 17 nicht hinaus.

Tags:
MotoGP, 2008, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›