Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Angelis nach dem positiven Freitag nicht zu bremsen

De Angelis nach dem positiven Freitag nicht zu bremsen

Trotz der zweitschnellsten Trainingszeit im Freitagstraining am Sachsenring zeigte sich Alex de Angelis gleichermaßen selbstbewusst und pragmatisch.

Nach dem zweiten Platz im zweiten freien MotoGP-Training hat Alex de Angelis realistische Chancen auf einen guten Startplatz für den Alice Motorrad Grand Prix in Deutschland. Der Pilot vom San Carlo Honda Gresini Team hatte nach seinem guten Trainings-Ergebnis am ersten Tag zwar Erklärungen dafür parat, warum er Casey Stoners erster Verfolger war, er hielt sich aber zu seiner Inkonstanz in letzter Zeit äußerst bedeckt.

`Wir wussten, dass wir auf dieser Strecke schnell sein können. Sie passt gut zu meinem Fahrstil und zu meinem Bike. Allerdings fehlt uns nach wie vor noch etwas Power. Aber das ist hier nicht ganz so wichtig wie auf anderen Strecken´, sagte de Angelis nach seiner Runde von 1:21 .993 im Nachmittagstraining. `Allerdings hätte ich nicht gedacht das wir so schnell sind´, fügte er an. Ein Startplatz in den ersten drei Reihen ist erklärtes und ehrgeiziges Ziel des MotoGP-Rookies.

`Wir haben viele Reifen getestet. Bridgestone leistet gute Arbeit, sie hatten hier in der Vergangenheit einige Probleme, sind aber entschlossen, die Fehler von früher nicht zu wiederholen. Wir sind sehr zuversichtlich für morgen, da wir noch ein paar Dinge testen werden, die sich als Nützlich erweisen könnten. Wir rechnen zwar nicht mit einem Sieg, erhoffen uns aber ein großartiges Rennen´, gab sich de Angelis zuversichtlich, der in den vergangenen drei Jahren am Sachsenring in der 250er-Klasse immer aufs Podium gefahren war.

Tags:
MotoGP, 2008, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Alex de Angelis, San Carlo Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›