Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Capirossi lässt sich zwischen den Sessions behandeln

Capirossi lässt sich zwischen den Sessions behandeln

Lors Capirossi unternimmt alles in seiner Kraft stehende, um sich von seinen Verletzungen zu erholen und lässt sich auch während des Rennwochenendes behandeln.

Loris Capirossi kam in dem Wissen zum Sachsenring, dass er nicht hundertprozentig fit sein würde und hatte bislang auch seine Probleme, jene Form zu zeigen, die er während des Trainings zum Alice Motorrad Grand Prix Deutschland gerne hätte.

Nach der vollständigen Genesung von seiner Handverletzung, die sich der Italiener in Barcelona zugezogen hatte, verletzte sich Capirossi in Assen vor zwei Wochen erneut, diesmal am Unterarm und diese Verletzung belastet ihn nach wie vor. Nun greift er aber wieder am Sachsenring in das Renngeschehen ein. Unermüdlich arbeitet der Rizla Suzuki Fahrer dabei mit MotoGP-Rennarzt Dr. Claudio Costa an seiner Genesung. Dr. Costa zum aktuellen Stand von Capirossis Verletzung: `Loris hat ein großes Herz und Leidenschaft für das Rennfahren und nichts kann ihn hindern, hier zu fahren.´

`Wegen der Schürfwunden am Unterarm hat er noch eine Menge Schmerzen. Wir behandeln die Verletzungen aber vor jeder Session. Es wird ständig besser, denn durch das Fahren, die Medikamente und den richtigen Schutz wird seiner Genesung nur geholfen´, so der erfahrene Mediziner. Capirossi lag nach den freien Trainings für das Rennen am Sonntag auf dem zwölften Rang.

Tags:
MotoGP, 2008, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Loris Capirossi, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›