Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa probiert es in Laguna Seca

Pedrosa probiert es in Laguna Seca

Dani Pedrosa von Repsol Honda wird am Mittwoch in die USA fliegen und hat vor, am Wochenende zu fahren.

Dani Pedrosa wird an diesem Wochenende beim Red Bull US Grand Prix trotz eines gebrochenen linken Handgelenks und Zeigefingers, sowie eines verstauchten Knöchels wieder im Sattel seiner RC212V sitzen. Zugezogen hatte sich der Spanier die Verletzungen beim gerade erst ausgetragenen Rennen der MotoGP-WM auf dem Sachsenring.

Repsol Honda hat Pedrosas Teilnahme am Mittwochmorgen bestätigt und verkündet, dass er aus jenem Krankenhaus in Barcelona entlassen wurde, wo er eine kleine athroskopische Operation hatte. Er werde danach gleich weiter in die USA fliegen, hieß es noch.

`In Abstimmung mit meinem Arzt haben wir entschieden, dass ich in die USA fliege und an diesem Wochenende mein Bestes gebe´, erklärte Pedrosa, nachdem er den Chirurgen Dr. Xavier Mir konsultiert hatte. `Wir wissen, es wird nicht einfach und wir werden den genauen Zustand nicht kennen, bis ich am Freitagmorgen auf die Maschine komme. Das ist natürlich eine schwere Zeit für mich, aber mein Wille ist stark und wenn es für mich möglich ist, ordentlich mit der Maschine zu fahren, dann will ich auch fahren.´

Pedrosa wurde 2006 beim Red Bull US Grand Prix Zweiter, aber wird es diesmal schwer haben, die schwierigen Richtungsänderungen zu meistern, während ihn die Nachwirkungen von seinem Sturz in Deutschland noch behindern. Der WM-Anwärter hat bezüglich seiner Chancen für das Wochenende deswegen nun eine abwartende Haltung eingenommen.

`Laguna ist schon eine physisch anstrengende Strecke wenn man 100 Prozent fit ist, also wird es mit meinem Verletzungen besonders hart. Aber ich weiß, ich kann mich auf die Unterstützung der Leute um mich herum verlassen, damit ich in der bestmöglichen Verfassung bin. Laguna ist eine `old school´ Strecke, wie ich es nenne, da es viele steile Bergauf- und Bergab-Passagen gibt. Die Fans dort sind toll, sehr respektvoll gegenüber den Fahrern, also möchte ich mein Bestes für sie geben. Wir werden sehen, was wir schaffen. Ich möchte allen um mich herum und auch meinen Fans für die Unterstützung der vergangenen Tage danken.´

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›