Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Edwards bleibt 2009 bei Tech 3 Yamaha

Edwards bleibt 2009 bei Tech 3 Yamaha

Am Vorabend seines Heimrennens in Laguna Seca gab Colin Edwards bekannt, dass er kommende Saison mit dem Tech 3 Yamaha Team weiter in der MotoGP bleiben wird.

Bei der offiziellen Pressekonferenz für den Red Bull US Grand Prix am Donnerstag in Laguna Seca bestätigte Colin Edwards, dass er 2009 mit Tech 3 Yamaha weiter in der MotoGP bleiben wird. Nachdem diese Saison seine bislang beste in der Königsklasse ist, hat der erfahrene Texaner einen Einjahres-Vertrag unterschrieben. Der 34-jährige hat bereits zwei Podestplätze, war vier Mal in den Top Fünf und hat eine Pole Position geholt. Er war auch vier Mal in der ersten Startreihe und hält momentan Platz fünf in der Weltmeisterschaft.

Das kommende Jahr wird Edwards´ fünftes mit Yamaha in der MotoGP und in dieser Zeit war er einer der konstantesten Fahrer in der Meisterschaft, holte er doch lediglich in zehn seiner 94 Rennen keine Punkte. Ein überglücklicher Edwards meinte: `Es ist kein Geheimnis, dass ich mich mit Yamaha darauf verständigt hatte, meine MotoGP-Karriere Ende 2008 zu beenden und meine Laufbahn danach in Amerika ausklingen zu lassen. Aber sobald ich mit der Tech 3 Mannschaft zu arbeiten begann, habe ich sofort eine großartige Beziehung zu meinen Jungs hergestellt. Sie haben einen großen Anteil daran, dass ich bleiben will, vor allem Herve Poncharal und mein Crewchief Gary Reynders, aber es war eine echte Teamleistung.´

`Ich möchte einen großen persönlichen Dank an Masao Furusawa, Lin Jarvis und Bob Starr schicken. Von Japan, über Europa nach Amerika war ihre Unterstützung entscheidend dafür, dass wir diesen neuen Vertrag erreicht haben´, meinte Edwards weiter. `Ich glaube, ich kann der MotoGP noch einiges bieten und ich kann den Mitarbeitern und dem Management von Tech 3 versichern, dass ich alles geben werde, um die Ergebnisse zu holen, die wir alle verdienen. An diesem Wochenende in Laguna Seca geht es damit los.´

Neben seinen Leistungen an den Wochenenden zeichnen Edwards auch seine Fähigkeiten als Testfahrer aus, die sich vor der Saison 2008 wieder einmal als besonders wertvoll herausgestellt haben. Er spielte eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der neuesten YZR-M1, die vier der ersten zehn Rennen der MotoGP-Saison gewonnen hat.

Tech 3 Chef Poncharal sagte: `Es war sehr wichtig für uns, denn das Team hat so gut gearbeitet. Colin machte im Winter unglaubliche Arbeit, um die Yamaha und die Reifen von Michelin zu entwickeln. Noch dazu war er großartig mit dem Team. Wir haben das Gefühl, dass er schon ewig hier ist, auch wenn es eigentlich erst eine halbe Saison ist. Wir haben die beste Saison, an die ich mich erinnern kann. Colin und James [Toseland] leisten beide ausgezeichnete Arbeit. Colin passt wirklich gut ins Team, er liebt es, mit Gary [Reynders] und der ganzen Mannschaft zu arbeiten.´

Der Team Manager aus Frankreich fügte an: `Ich denke, sein ursprünglicher Plan war es, Ende 2008 aufzuhören, aber schon nach den ersten Tests mit uns sagte er, dass er gerne in der MotoGP bleiben würde, vor allem wenn er das mit Tech 3 und mit Yamaha machen könnte. Es freut mich also wirklich, dass wir zur Saison-Halbzeit aussortiert haben, dass Colin nächstes Jahr bei uns sein wird.

Lin Jarvis, Managing Direktor bei Yamaha Motor Racing, erklärte: `Wir sind sehr glücklich, dass wir Colin für 2009 als Yamaha-Fahrer verpflichten konnten. Wir haben daran gearbeitet, das Yamaha Gesamtpaket in der MotoGP zu verbessern und 2008 haben wir zusammengefasst die besten Ergebnisse seit vielen Jahren geholt. Colins Beitrag zur Verbesserung der Ergebnisse bei Tech 3 war sehr wichtig für das Team und allgemein für die Ergebnisse des Werks.´

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Colin Edwards, Tech 3 Yamaha

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›