Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner sucht weiter nach Verbesserungen

Stoner sucht weiter nach Verbesserungen

Mit der schnellsten Rundenzeit eröffnete Casey Stoner die Trainings-Sessions beim Red Bull Grand Prix in den USA und brach einmal mehr in den letzten Sekunden den Rundenrekord.

Wie in England, Holland und Deutschland ist Casey Stoner auch beim ersten Training in Amerika einfach nicht zu stoppen. Der amtierende Weltmeister eröffnete mit einem neuen Rundenrekord von 1:21.826 das Training am Freitagnachmittag und brummte seinen Konkurrenten einen Vorsprung von 0,808 Sekunden auf.

Mit dieser Leistung hat Stoner allen Grund zur Zuversicht am Samstag die fünfte MotoGP-Pole Position in Folge zu erreichen. Immerhin brach der Ducati Marlboro-Pilot bereits im ersten Training seinen eigenen Rundenrekord von vor einem Jahr.

`Der Corkscrew, fühlt sich etwas anders an als letztes Jahr. Eigentlich kam ich gar nicht so gut klar´, sagte Stoner nach seiner schnellen Runde. `Wenn wir das und die Probleme mit dem Bremspunkt in der letzten Kurve in den Griff bekommen, können wir sicher die Zeit noch einmal verbessern´ so Stoner weiter.

Nach dem hervorragendem Freitags-Training schein der Australier bereits das richtige Setup, sowie die richtige Reifenwahl gefunden zu haben. `Das Training heut lief sehr gut. Wir hatten heute Morgen schon das richtige Setup gefunden. Da es heut Nachmittag aber leider ein bisschen wärmer war als Vormittags, konnten wir es da nicht benutzen, weil es zu weich eingestellt war´, erklärte Stoner.

`Wir hatten heute Nachmittag einige Schwierigkeiten, wir wollten einige Reifenkombinationen testen, aber die richtige haben wir nicht gefunden. Am Ende hatten wir zwar noch nicht den absolut richtigen Reifen gefunden, aber es lief schon besser. Es ist ein gutes Gefühl schon im ersten Training schneller zu sein als letztes Jahr. Ich hoffe ich kann den Vorsprung halten.´

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL U.S. GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›