Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hopkins hofft auf ein starkes Comeback

Hopkins hofft auf ein starkes Comeback

Nach seiner Verletzung bereitet sich John Hopkins auf sein Comeback in Brünn Mitte August vor und beginnt nächste Woche nach seiner Operation an Knie- und Sprunggelenk mit dem Fitnesstraining.

Beim Red Bull US Grand Prix ist der angloamerikanische MotoGP-Star John Hopkins bei noch frustrierter Zuschauer, doch beim nächsten Rennen in Brünn will er wieder hundertprozentig fit sein. Bei einem High-Speed-Crash in Assen Ende Juni zog sich Hopkins einen Unterschenkelbruch sowie eine Verletzung am Knie zu und wurde zwecks des schnelleren Heilungsprozesses vom renommierten Chirurg Dr. Art Ting vor zwei Wochen operiert.

Im Fahrerlager des kalifornischen Grand Prix sagte Hopkins zu motogp.com: `Ich habe mich Anfang dieser Woche mit meinem Arzt getroffen und er meinte, dass die Heilung sehr gut vorangeht. Ich musste mir die Knorpel im Knie operieren lassen und bekam eine Platte und schrauben in den Knöchel, aber ich denke, die Genesungspause war nötig.´

`Ich nehme mir jetzt meine Zeit, mache den Kopf frei und lasse meine Rückenverletzung etwas besser verheilen. Ich war zuhause, ich bin in Kalifornien und es ist in Ordnung. Ich möchte in Brünn stärker und fokussierter als vorher zurückkommen.´

Über die Veranstaltung in seiner Heimat an diesem Wochenende fügte der Kawasaki-Pilot hinzu: `Es ist sehr schade, ich würde gern vor den heimischen Fans fahren. Ich bekomme eine Menge an Unterstützung von den Menschen hier und das freut mich. Es tut gut, hier zu sein und Anthony West und Jamie Hacking unterstützen zu können.´

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL U.S. GRAND PRIX, John Hopkins, Kawasaki Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›