Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Doviziosos Angst vor der Übermacht der Werkspiloten nach seinem vierten Platz

Doviziosos Angst vor der Übermacht der Werkspiloten nach seinem vierten Platz

Andrea Dovizioso erkämpfte sich bei seinem Debüt-Rennen in Laguna Seca einen erstaunlichen vierten Platz, sieht seine Leistung in Hinsicht auf die Zukunft aber eher kritisch.

Als bester Honda und Michelin-Fahrer überquerte Dovizioso beim Red Bull Grand Prix in den USA die Ziellinie und beendete somit verdient die erste MotoGP-Saisonhälfte als Vierter.

Der Pilot des JiR Team Scot Satelliten-Teams hielt im Rennen den Werksfahrer und zweimaligen US-Sieger Nicky Hayden hinter sich, der Fünfter wurde.

`Es war ein wirklich schwieriges Rennen, mit einem Abstand von 36 Sekunden zwischen uns und dem Führenden. Als ich erkannte, dass Hayden langsamer war, habe ich versucht, ihn zu überholen, was in Laguna Seca sehr schwer ist. Ich habe es vier Runden lang versucht. Aber Hayden und De Puniet sind sehr stark auf der Bremse und es war schwer für mich, sie zu überholen´, sagte Dovizioso, der sich äußerst besorgt über die zweite Saisonhälfte äußerte.

`Das Problem ist, dass wir ein Satelliten-Team sind und nicht das Paket eines Werks-Teams haben. Aus diesem Grund bin ich in Hinsicht auf die zweite Saisonhälfte etwas besorgt, denn der Abstand wird immer größer. Wir und Michelin müssen weiter hart arbeiten´, erklärte Dovizioso.

`Wir wollen auf dem fünften oder sogar vierten Platz in der Meisterschaft landen. Ich bin sehr zufrieden, da im Moment zu sein.´

Dovizioso beendete die letzten fünf MotoGP-Rennen in den Top Five.

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Andrea Dovizioso, JiR Team Scot MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›