Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Edwards präsentiert `Stars and Stripes´ Lackierung fürs Heimrennen

Edwards präsentiert `Stars and Stripes´ Lackierung fürs Heimrennen

Die Yamaha M1 von Colin Edwards wird beim Red Bull US Grand Prix in Rot, Weiß und Blau gekleidet sein.

All jene, die beim Red Bull US Grand Prix nach der gelb-blauen Yamaha M1 von Colin Edwards ausschauen halten, werden die Maschine während des Rennens wohl nirgends entdecken. Der `Texas Tornado´ hat sich zwar nicht aus seinem Heimrennen zurückgezogen, aber er wird mit einer speziellen `Stars and Stripes´ Lackierung an den Start gehen.

Das Spezial-Design zeigt außerdem die Freiheitsstatue, was eine Anspielung auf Edwards´ gute Beziehung zum Tech 3 Yamaha Team ist, da das Wahrzeichen von New York ehedem von den Franzosen an die USA übergeben wurde.

Edwards hat die Lackierung seinen amerikanischen Freunden, der Familie und den Yamaha-Mitarbeitern gewidmet. An diesem Wochenende gab es auch eine Reihe von Veranstaltungen des Herstellers abseits der Strecke, bei denen Edwards und auch Werksfahrer Valentino Rossi als Yamaha-Fahrer für nächstes Jahr bestätigt wurden.

2007 war Edwards in Laguna Seca mit einer Lackierung im Texas-Design unterwegs und hatte in der Startaufstellung einen Cowboyhut auf, um den Look zu komplettieren.

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Colin Edwards, Tech 3 Yamaha

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›