Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Melandri erwartet Entscheidung von Ducati

Melandri erwartet Entscheidung von Ducati

Marco Melandri tappt noch darüber im Dunkeln, ob er nach der Sommerpause wieder auf dem Motorrad Platz nehmen darf. Es gibt Gerüchte um einen vorzeitigen Abgang bei Ducati Marlboro.

Marco Melandri ist auf alles gefasst. In der Gerüchteküche wird heiß über seine Zukunft beim Ducati Marlboro Team spekuliert, mit Sete Gibernau lauert bereits ein möglicher Nachfolger im Hintergrund.

Die Fahrerlagergerüchte legen einen Wechsel bei Ducati vom einen Ex-Vizeweltmeister zum anderen nahe, laut Melandri ist allerdings noch nichts entschieden.

`Ich warte einfach, was da kommen möge´, sagte der Italiener nach dem Red Bull U.S. Grand Prix, also fast genau ein Jahr nach der Bekanntgabe seines Wechsels zu Ducati. In diesem Jahr lösten er und Ducati einvernehmlich ihre Zusammenarbeit für 2009 vorzeitig auf, was Melandri zur Überzeugungsarbeit potenzieller neuer Arbeitgeber für das nächste Jahr verdonnerte. Ob er das auf der Strecke oder rein bei Verhandlungen abseits der Piste macht, bleib abzuwarten.

Am Sachsenring und in Laguna Seca waren jedenfalls erste Anzeichen für eine verbesserte Leistung des Italieners zu erkennen. Zwei Zwischenfälle ließen Melandri aber jeweils mit leeren Händen dastehen. Sein bisher bestes Ergebnis für Ducati ist Platz 5 aus China.

Hinter den Kulissen wird darüber diskutiert, dass Ducati möglicherweise eine Fahrerpaarung ohne einen italienischen Piloten aufbieten könnte. Derweil verlebt Melandri eine schwierige Sommerpause, an deren Ende die Entscheidung über einen vorzeitigen Abgang stehen wird.

`Ich warte es einfach ab´, sagt er. `Ich habe einen Vertrag mit Ducati bis Jahresende und ich bin ein Ducati-Fahrer. Wenn sie mich nicht mehr möchten, muss ich machen, was sie wollen, also warten wir es ab.´

Tags:
MotoGP, 2008, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Marco Melandri

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›