Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hayden: `Uns wurde der Hintern versohlt´

Hayden: `Uns wurde der Hintern versohlt´

Repsol Honda-Pilot Nicky Hayden war wie immer ehrlich bei seinem Rückblick auf den Red Bull U.S. Grand Prix.

Sein Heimrennen verlief enttäuschend, doch Nicky Hayden blieb so offen und ehrlich wie eh und je. Der Repsol Honda-Fahrer war einer jener Michelin-Fahrer, die von den Reifenschwierigkeiten betroffen waren - seine Bridgestone bereiften Konkurrenten in der ersten Startreihe, Casey Stoner und Valentino Rossi, ließen ihn am Start einfach stehen.

`Uns wurde an diesem Wochenende der Hintern versohlt, also müssen wir hart arbeiten, um wieder nach vorne zu kommen´, sagte das `Kentucky Kid´ nach Platz 5 im Rennen. Zudem verriet er, dass der Sieg keine Rolle in den Gedanken des Teams spiele, sie wollen sich ausschließlich auf große Verbesserungen konzentrieren.

`Wir sind weit davon weg, überhaupt über einen Sieg nachzudenken´, sagte Hayden, der jedoch dem Motor mit pneumatischen Ventilen ein positives Zeugnis ausstellte.

`Ich glaube, dass wir vorangekommen sind. Der Motor ist gut, aber wir müssen noch am Benzinverbrauch arbeiten. Sogar heute [am Renntag in Laguna Seca] mussten wir ihn ein kleines bisschen mager laufen lassen - das machte ihn schwierig zu fahren. Er ist schnell, aber wenn wir ihn verbessern können, sollte es uns auf den nächsten schnellen Strecken helfen.´

Hayden liegt aktuell auf dem achten WM-Platz und stand noch kein einziges Mal in dieser Saison auf dem Podium. Sein Teamkollege Dani Pedrosa nahm nicht am Rennen in Laguna Seca teil. Er zog sich am Samstagmorgen wegen seiner Verletzungen vom Rennwochenende zurück und überließ Hayden als einzigem Repsol Honda-Fahrer das Feld.

Tags:
MotoGP, 2008, Nicky Hayden, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›