Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

In Budapest enthüllt: MotoGP-Lauf in Ungarn vorgeschlagen

In Budapest enthüllt: MotoGP-Lauf in Ungarn vorgeschlagen

MotoGP-Rechteinhaber Dorna Sports S.L. hat der FIM einen Vorschlag für die Austragung eines Großen Preises von Ungarn im Rennkalender 2009 unterbreitet.

Am Mittwochmorgen wurde im Kempinski Hotel Corvinus in Budapest der Bau des Balatonring Circuit - sowie die Möglichkeit einer Implementierung in den nächstjährigen Rennkalender - bekannt gegeben. Bei der Verkündung anwesend waren Dorna Sports CEO Carmelo Ezpeleta, der ungarische Wirtschaftsminister Bajnai Gordon, Dr. Rona Ivan vom Magyar Turizmus Zrt. und Sedesa Construction President Vicente Cotino. Ebenfalls mit dabei waren der ungarische 125er Weltmeister Gabor Talmacsi und sein Teammanager Jorge Martinez Aspar (in seiner Rolle als Präsident von WCM)

Magyar Turizmus Zrt. hat eine hundertprozentige Tochtergesellschaft gegründet, die ein potenzielles MotoGP-Rennen auf der neuen ungarischen Strecke veranstalten würde. Die Rennstrecke wird von einem Unternehmen namens Balatonring Zrt. betrieben, von dem 30% der Anteile Magyar Turizmus Zrt. gehören und die restlichen 70% der Anteile im Besitz von Worldwide Circuit Management S.L. (WCM) aus Spanien sind. Sie Strecke wird von Sedesa gebaut werden.

Die MotoGP hat eine breite Fanbasis in Ungarn, die von Talmascis Erfolgen 2007 noch weiter vergrößert wurde. Tausende von Ungarn sehen sich im Laufe der Saison Weltmeisterschaftsrennen live an der Strecke an, die meisten davon beim nahe gelegenen Tschechien GP in Brünn.

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›