Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Furusawa zieht Zwischenbilanz für Yamaha

Furusawa zieht Zwischenbilanz für Yamaha

Nach der Vertragsverlängerung mit Laguna Seca-Sieger Valentino Rossi zieht Yamaha-Boss Masao Furusawa eine Zwischenbilanz über die Saison 2008.

Yamaha hat derzeit alle seine Schäfchen im Trockenen: das Team führt in der Fahrer-, Konstrukteurs- und Team-WM und hat bereits zur Sommerpause die Fahrerpaarungen des Werks- und Satellitenteams für 2009 bekannt gegeben.

Masao Furusawa, seines Zeichens Executive Officer, Engineering Operations der Yamaha Motor Company, und sein Kollege Lin Jarvis sicherten sich die wichtige Unterschrift des fünffachen MotoGP-Weltmeisters Valentino Rossi für zwei weitere Jahre. Danach holte sich der Italiener seinen ersten Sieg in Laguna Seca. Trotzdem wird das Team über den Sommer hart arbeiten.

Furusawa kündigte weitere Verbesserungen an der Yamaha M1 an, um damit Rossi das Werkzeug zu geben, um vor seinem Ducati-Rivalen Casey Stoner zu bleiben und die MotoGP-Titelkrone zurückzuerobern. `So weit, so gut´, sagte der Japaner. `Die erste Saisonhälfte verlief für uns sehr gut.´

`Aber im Rennsport entscheidet der Wettbewerb und wir haben einen sehr starken Wettbewerber. Das rote Motorrad... Casey! Also müssen wir uns einige Dinge für die zweite Saisonhälfte einfallen lassen.´

Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo legte einen kometenhaften Start in seine erste Saison in der Königsklasse hin, allerdings zeigte seine Formkurve in den letzten Wochen etwas nach unten. Unterdessen wurde das Tech 3 Satelitten-Team stark unterstützt, was drei Yamaha-Fahrer in die Top-6 der WM-Wertung brachte - ohnehin liegen alle vier Fahrer in den Top-10.

`Alle unsere Fahrer schlagen sich sehr gut´, sagte Furusawa. `Motorsport ist eine eigene Welt, es geht um die richtige Kombination aus Fahrer, Motorrad und Reifen, niemand kann das Ergebnis vorhersagen, aber ich glaube, unser Motorrad ist ziemlich gut.´

Über die Bedeutung von Rossis beeindruckendem Sieg in Kalifornien sagte Furusawa: `Die USA sind ein wichtiger Markt, der sehr entscheidend ist für Yamaha. Außerdem war es der erste Sieg von Valentino dort, also war es wirklich ein bedeutender Sieg.´

Tags:
MotoGP, 2008, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›