Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nakanos erhält neue Maschine in Brünn

Nakanos erhält neue Maschine in Brünn

Die konstanten Leistungen von San Carlo Honda Gresini-Pilot Shinya Nakano führten dazu, dass der Japaner in Brünn ein Werksmotorrad von HRC erhält. Damit soll er die Entwicklung für 2009 vorantreiben.

Shinya Nakano wird beim Cardion AB Grand Prix Ceske Republiky eine Werks-HRC 800er Prototyp-Maschine erhalten. Dadurch soll er seine eigenen Ergebnisse weiter steigern und dem Hersteller bei der Weiterentwicklung des Motorrads helfen, das die Japaner 2009 ihren Satellitenteams anbieten werden.

Der Japaner und WM-Spitzenreiter Valentino Rossi sind die einzigen beiden Fahrer, die bisher in jedem Rennen in dieser Saison gepunktet haben. Nakanos schlechtestes Ergebnis ist ein 13. Rang vom Auftaktrennen in Katar. Seitdem war er nicht mehr außerhalb der Top-10. Mit seiner Erfahrung soll er dabei helfen, sein neues Arbeitsgerät weiterzuentwickeln.

Nakano erhält das Standard-Werksmotorrad nach dem Ende der MotoGP-Sommerpause beim Tschechien GP. Das Motorrad wird ein 2008er Werksmotorrad sein, wie es auch das Repsol Honda Team nutzt. Höchstwahrscheinlich wird darin der Standardmotor zum Einsatz kommen.

Nakanos Teamboss Fausto Gresini bestätigte gegenüber motogp.com: `Shinya wird in Brünn ein neues Motorrad erhalten, das als Basis für die Weiterentwicklung der Satellitenversion für 2009 dienen wird. HRC wird auf unser Team und Shinya vertrauen, da so die Kommunikation mit den japanischen Ingenieuren einfacher ausfallen wird.´

`Für uns ist das ein Privileg und die Früchte unserer engen Zusammenarbeit, die nun schon seit Jahren zwischen Honda Gresini und HRC besteht.´

Unterdessen sagte der ehemalige 125er Weltmeister Gresini über seine Fahrerpaarung für 2009: `Wir arbeiten schon in Richtung 2009, vielleicht können wir in Brünn etwas verkünden.´

Tags:
MotoGP, 2008, Shinya Nakano, San Carlo Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›