Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

X Games: Hayden beim Supermoto

X Games: Hayden beim Supermoto

Der MotoGP-Weltmeister von 2006, Nicky Hayden, war am vergangenen Wochenende einer der geladenen Gäste bei den 14. X-Games in Los Angeles.

Nicky Hayden hat keine Zeit, sich in der Sommerpause ruhig hinzusetzen. Am vergangenen Wochenende saß er schon wieder auf einem Honda-Motorrad: beim Supermoto-Event der 14. X-Games. Der Amerikaner kehrte zu seinen Dirttrack-Wurzeln zurück und zeigte als Gaststarter seine Fähigkeiten gegen 22 andere Zweirad-Stars.

Der MotoGP-Champion von 2006 belegte im Freitagstraining den 15. Platz und kam nicht in die Läufe am Samstag. Angesichts der schwierigen Endphase in der MotoGP entschied sich Hayden, kein Risiko in Los Angeles einzugehen. Dort war die Strecke überarbeitet worden, so dass noch mehr Erde und ein Dreifachsprung integriert wurden. Entsprechend zog er seine Troy Lee Honda aus dem Wettbewerb zurück.

Hayden wird am 12. August wieder auf seiner gewohnten Repsol Honda RC212V sitzen. Dann steht das erste Freie Training nach der MotoGP-Sommerpause an.

Tags:
MotoGP, 2008, Nicky Hayden

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›